Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels U-V
Union Record (Union-Record GmbH, Diepholz & München)
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
Formiggini
So Aug 07 2011, 15:04 Druck Ansicht
Seitenbetreiber

Dabei seit: Di Dez 28 2010, 19:20
Einträge: 1759
Kennt sich jemand etwas mit der Geschichte dieses Labels aus?

Hier wird als Firmenstandort Diepholz angegeben.
Auf anderen wiederum München - liegt doch etwas auseinander...

Dies hier ist eine Nachkriegspressung, die Matrize stammt aber von Tempo - 1942.




Nils schrieb in einem thread über die Tempo Platten, das es sich bei "Union" um ein Produkt der Pallaswerke handelte.
Hatten diese auch einen Sitz in München?


[ Bearbeitet Di Feb 17 2015, 22:39 ]
Nach oben
Webseite
SchellackFreak
So Aug 07 2011, 15:16
SchellackFreak

Dabei seit: Mi Sep 16 2009, 22:06
Einträge: 479
Interessante Frage die da stellst

Außer das viele Matrizen von Tempo noch mal auf Union Record veröffentlicht bzw. gepresst wurden sind weiß ich leider auch nicht mehr.

Hier auch noch ein Foto vom Label (C.A.B München)

Hinter dem (Spezial Orchester) verbirgt sich das Orchester Emanuel Rambour.
Der Titel wurde bereits von Tempo im Jahre 1939 gepresst (Tempo 650 mx. 1338).





Gruß Yannick


[ Bearbeitet So Aug 07 2011, 15:19 ]
Nach oben
Webseite
Gast
So Aug 07 2011, 17:03
Gast
Ja, dieses Union Record Etikett kommt von der Pallas in Diepholz/Niedersachsen.

Die haben neben den Pallas-Platten schon seit den 30er Jahren Lohnpressungen gemacht (auch für Telefunken). Die Firma gibt es übrigens noch heute !

Otto Stahmann sen. ist ja nach Bayern, nähe München geflüchtet.

Von seinen Matrizen (die er teilweise mitgenommen hat) ließ er dann bei der Pallas in Diepholz Platten pressen. So versuchte er wieder von München aus ins Geschäft zu kommen.

Ich vermute stark, daß dieses "Union Record" eine spezielle Erfindung für Stahmann war bevor er wieder mit seinen alten Tempo-Etiketten von München aus auf den Markt kam.

Eigentlich könnte man dieses Etikett als ein Nachkriegs-Übergangsetikett der Tempo sehen. Es kann auch gut sein, daß Stahmann noch nicht wieder die Rechte im Westsektor für den Namen "Tempo" hatte.

Wie schon oben gezeigt, finden sich sehr viele alte Tempoaufnahmen auf Union-Record.
Bei Bezeichnungen wie "Spezial Orchster" vermute ich ganz einfach, daß Stahmann bei der Flucht keine näheren Aufzeichnungen über die alten Matrizen hatte.

So wurde im Zweifelsfalle einfach ein neutraler Name gewählt. (Auf seinen geretteten Matrizen befinden sich im Zweifelsfalle ja nur die Matr.-Nr)

Soweit meine Vermutungen, die ich aus langer Beobachtung und Nachforschungen habe.

Die Ortsangabe München resultiert aus dem neuen Firmensitz von Stahmann in einem Vorort Münchens.

Gruß, Nils

[ Bearbeitet So Aug 07 2011, 17:11 ]
Nach oben
Formiggini
So Aug 07 2011, 17:07
Seitenbetreiber

Dabei seit: Di Dez 28 2010, 19:20
Einträge: 1759
Danke dir für die Lösung
Nach oben
Webseite
Herold38
So Aug 07 2011, 17:25
Gast
Hallo Yannick,

es gab auf Tempo zwei verschiedene Aufnahmen des Spatzenkonzerts, beide mit Emanuel Rambour und seinem Tanzorchester.

Mx 1338 = 1. Version = auf Tempo 650
Mx 1688 = 2. Version = auf Tempo 5061

Du hast die Zweite und auch ich besitze nur letztere Version.

Wer beide Platten hat, kann ja mal vergleichen, ob man Unterschiede hört.
Würde mich auch mal interessieren.

[ Bearbeitet Di Jun 26 2012, 14:21 ]
Nach oben
Austroton
Mo Feb 16 2015, 22:34
Dabei seit: Di Sep 23 2014, 12:43
Wohnort: Villach (Kärnten)
Einträge: 81
Über den Zusammenhang zwischen Pallas Diepholz, Union Record Diepholz und München, deren Liquidation und die Tempo-Neugründung in München 1950 bringe ich demnächst einen Artikel, der auf den ausgewerteten Akten der IHK-München beruht.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben