Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels O-P
Odeon (später Carl Lindström AG)
Wechsle zur Seite   <<      
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
Konezni
Do Feb 23 2017, 18:39
Dabei seit: Do Aug 20 2015, 18:23
Wohnort: Berlin
Einträge: 160
Die Ve-Matrizen enden 1939, hernach laufen alle Wiener Aufnahmen unter Be. Die von pinetop erwähnte Be 13067 wurde zunächst in Berlin belegt und ab dem Retake -4 in Wien wiederholt. Unter "Be" wurden seit Beginn der Serie immer 'mal wieder auswärtige Einspielungen (field recordings) gemacht, bzw. umgewidmet.
Nach oben
Telraphon
So Mai 14 2017, 16:15
Dabei seit: Mo Apr 03 2017, 18:57
Einträge: 117
Preisliste der verschiedenen Odeonplatten (1938)

Nach oben
Wechsle zur Seite   <<       

Forum:     Nach oben