Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Internationale Labels > Labels G-H
Gramophone Company Ltd - Verwendung der sog. Gold Disc 1927 ff.
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
Hedensö
Mi Aug 20 2014, 21:29 Druck Ansicht

Dabei seit: Fr Jan 06 2012, 11:09
Einträge: 903
Hallo zusammen,

ich habe seit kurzem ein HMV 103 in Mahagoni - ein eher einfaches und günstiges Tischgerät (werde ich demnächst vorstellen). Dieses hat (was ich optisch aufwertend finde und für mich u.a. ein USP war) die sog. Gold Disc, wie sie laut Oakley/Proudfoot 1927 in GB sowie durchgängig bei den Kolonialmodellen verwendet worden sein soll.



Leider sind manche Aussagen in diesem Buch recht wage und so kann man sich nicht darauf verlassen, dass man eindeutig ein Gerät mit dieser Gold Disc dem Baujahr 1927 zuordnen kann.

Aufruf: wer hat ein HMV-Gerät, welches dieses Gold Disc-Decal aufweist und hat das Gerät zeitlich eindeutig bestimmt. Somit könnte man belegen oder widerlegen, dass die Geräte dies nur 1927 hatten...
Wie die beiden Herren schreiben (oder auch schreiben ließen) hatte das HMV 101 diese nicht. Ja, das stimmt zumindest, ich habe noch nie eines gesehen.

Das HMV 103 wurde hier schonmal diskutiert Link - Hier klicken. Beide abgebildete Geräte haben die Gold Disc jedoch nicht!

Wer kann hierzu eine Auskunft geben?
Nach oben
 

Forum:     Nach oben