Forums
Forums > Schellackplatten > Diskussionskreis Schellackplatten > Einsteiger
Diagonal geschnittene Platten ?
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Author Post
Charleston1966
Thu Sep 18 2014, 22:00pm Print View
Moderator

Joined: Mon Nov 12 2012, 11:19am
Location: Im Schwabenländle
Posts: 417
Hallo an alle,

Als ich gestern eine Liste mit Plattenlabel, EQ Entzerrkurven, Nadelverrundungen ect. durchgeschaut habe, ist mir ein Label aufgefallen, es war die amerikanische "Emerson" Platte (1916-18, bei 70,59Upm, ab 1918 - 1926 lateral cut bei 80Upm) bei der weder ein "vertical cut" noch ein "lateral cut" angegeben wurde sonder ein "Diagonal cut". Was hat es damit auf sich? Vielleicht kann mich jemand erleuchten.

Link - Hier klicken

Liebe Grüße
Karlheinz

[ Edited Thu Sep 18 2014, 22:00pm ]
Back to top
Charleston1966
Thu Sep 18 2014, 22:07pm
Moderator

Joined: Mon Nov 12 2012, 11:19am
Location: Im Schwabenländle
Posts: 417
Ok, ich kann mir die Antwort schon selbst geben, hätte ich mal eher in den Sender geschaut.
Link - Hier klicken

Das war ein um 45Grad schräg geschnittene Platte damit sie sowohl mit Tiefenschrift als auch mit Seitenschrift Schalldosen abgetastet werde konnten. Was es nicht alles gab.

LG
Karlheinz
Back to top
Limania
Thu Sep 18 2014, 22:25pm

Joined: Mon May 21 2012, 15:14pm
Posts: 1106
Interessant!
Hast du die Möglichkeit die Platte mit beiden Varianten abzuspielen, um eventuelle klangliche Unterschiede zu hören?

LG Limania
Back to top
Charleston1966
Thu Sep 18 2014, 22:27pm
Moderator

Joined: Mon Nov 12 2012, 11:19am
Location: Im Schwabenländle
Posts: 417
Hallo Limania, ich habe diese Platte nicht, mir ist nur dieses Label und der Vermerk "Diagonal cut" in der Liste aufgefallen, die Platte ist von alang in seinem Sender.

LG
Karlheinz
Back to top
Limania
Thu Sep 18 2014, 23:03pm

Joined: Mon May 21 2012, 15:14pm
Posts: 1106
Oh! Ok... Danke für die Antwort.

LG Limania
Back to top
alang
Fri Sep 19 2014, 04:40am
Joined: Tue Jun 12 2012, 19:52pm
Location: Delaware, USA
Posts: 660
Hallo Limania,

ich hab die Platte erst kuerzlich erstanden und erst gar nicht mehr an den "Universal Cut" gedacht. Emerson hat den erfunden scheinbar um die Victor Patente zu umgehen. Ich hab die Platte nur auf einem modernen Plattenspieler gespielt und eigentlich keinen Unterschied gehoert. Du kannst sie anhoeren im Sender, die Aufnahmeeinstellungen ist genau wie bei allen anderen meiner Platten. Ich moechte gerade diese Platte eigentlich nicht auf einem Grammophon oder Pathe-Spieler absielen, weil laut Internet die Abnutzung bei beiden Arten der Abspielung groesser ist durch den 45 Grad Winkel. Rein optisch bilde ich mir ien, dass die Rillen etwas anders aussehen, aber meine Augen sind nicht mehr was sie mal waren, kann also Einbildung sein.

Emerson fing so um 1915 mit Tiefenschrift-Platten von (5 und 6 Zoll), die von Pathe lizenziert waren. 1916 Fuerte er dann seinen Universal Cut ein, mit dem Anspruch, dass die Platten sowohl auf Pathe Tiefenschrift-Geraeten, als auch auf herkoemmlichen Grammophonen gespielt werden konnten. Nachteil war wie gesagt die hoehere Abnutzung in beiden Modi und auch (angeblich) eine leisere Wiedergabe. So um 1919, nach Auslauf der Victor Patente, stiegen sie dann auch auf Seitenschrift um. So um 1922 gingen sie dann in Konkurs.

Gruss
Andreas
Back to top
Limania
Fri Sep 19 2014, 06:38am

Joined: Mon May 21 2012, 15:14pm
Posts: 1106
Hallo Andreas,

vielen Dank für die ausführlichen und interessanten Informationen. Das du gerade diese Platte nicht mit einem Grammophon abspielen willst, ist sehr verständlich. Sie ist ja doch was ganz besonderes.

LG Limania

[ Edited Fri Sep 19 2014, 13:12pm ]
Back to top
veritas
Fri Sep 19 2014, 20:37pm
Joined: Thu Jun 28 2012, 17:52pm
Location: Allgäuer Provinzpampa
Posts: 544
Ja, vielen Dank, Andreas, für die Klärung. Dieser Universal Cut war mir bislang auch nur sehr nebulös geläufig.
Back to top
Website
Charleston1966
Sun Sep 21 2014, 09:13am
Moderator

Joined: Mon Nov 12 2012, 11:19am
Location: Im Schwabenländle
Posts: 417
Danke Andreas für die Info's, wieder eine Wissenslücke geschlossen.

Gruß
Karlheinz
Back to top
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen