Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Koffergeräte und Spielzeuggrammophon
Thorens Excelda
Wechsle zur Seite   <<      
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
Bird
Di Jan 07 2020, 07:26
Dabei seit: So Mär 01 2015, 11:28
Wohnort: Hessen
Einträge: 36
Hallo
Diese Feder zur Reduzierung des Auflagegewichtes hatten nur die späten Blechtrichtermodelle verbaut. Alle anderen müssen aber auch ohne diese Feder funktionieren.
Ich vermute das Dein Motor zuviel Reibung aufweist und nicht leicht genug läuft oder die Motorfeder falsch bzw. nicht korrekt montiert ist.
Schönen Gruß
Burghard

[ Bearbeitet Di Jan 07 2020, 07:36 ]
Nach oben
KUPKOVAFON
Di Jan 07 2020, 08:38
Dabei seit: Mi Nov 27 2019, 07:43
Wohnort: Břeclav, Tsjechien
Einträge: 16
Hallo Burghard,
Danke fur Ihre Info.
Ich habe genau ein Blechtrichtermodel.
Der Motor, inkl. Feder habe ich komplett zerlegt und sauber gemacht.
Weil ich währende der Zerlegung par komische Sachen gesehen habe folgende Frage:

Ist es bei diesem Motor normal, dass die Lager der Fliehkraftregler axial unterstüzt werden mit Federstahl? Siehe Bild.

Danke.

Nach oben
Fehlmann1960
Di Jan 07 2020, 11:50
Dabei seit: Do Dez 19 2013, 15:39
Wohnort: CH- 4492 Tecknau
Einträge: 368
Hallo Nico

Die Federlagerung beim Excelda-Motor ist mit einem Federstahlstück beidseitig normal. Ist bei meinem Excelda auch so. Siehe Foto (von anderer Seite, habe nur dieses)

Gruss Thomas

Nach oben
KUPKOVAFON
Di Jan 07 2020, 12:42
Dabei seit: Mi Nov 27 2019, 07:43
Wohnort: Břeclav, Tsjechien
Einträge: 16
Okay. Alles klar.
Danke Thomas

Gruss Nico
Nach oben
Bird
Di Jan 07 2020, 19:45
Dabei seit: So Mär 01 2015, 11:28
Wohnort: Hessen
Einträge: 36
Hallo Nico
Du könntest auch mal die Federdose komplett ausbauen und dann alles wieder zusammen bauen. Die Mechanik sollte sich leicht drehen lassen.
Gruß Burghard
Nach oben
Wechsle zur Seite   <<       

Forum:     Nach oben