Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Schellackplatten > Reinigung, Reparatur und Archivierung
Gibt es noch GUTE Hüllen aus Papier?
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
Gast
Mo Aug 24 2015, 18:53 Druck Ansicht
Gast
Hallo zusammen
Ich würde alle meine Platten gern in neue Hüllen tun weil mir die alten original Hüllen zu leid tun,schließlich kann das rein und raus schieben auch schaden anrichten...

Nun suche ich Hüllen aus flexiblen Papier,Papphüllen kommen nicht für mich in Frage weil sie zu sperrig sind und nicht mehr in den Plattenschrank passen (ich weis doof gewähltes Möbelstück aber ich mags leiden!)
Ich hatte mir vor einigen Wochen 50 dieser weißen "gefütterten" Papierhüllen bestellt und bin eigentlich sehr zufrieden..jedoch sollen sie durch Weichmacher Schaden am Label anrichten. Ist das wahr oder sind das andere? Die Anbieter ändern wohl immer wieder ihre Hüllen,ein Freund sagte mir das es diese Hüllen auch mal ohne "fütterung" gab (wären super gewesen!). Gibts noch andere alternativen?

Auch sollen die Phonopassion Hüllen aus Papier sein aber die sind ja oft teurer als die Platten in den Hüllen!

Gruß,

[ Bearbeitet Mo Dez 21 2015, 13:19 ]
Nach oben
Odeon89
Mo Aug 24 2015, 19:23
Dabei seit: Di Mär 22 2011, 12:19
Einträge: 318
Hallo ,

meinst du die mit Plastikfolie gefütterten Papierhüllen? Ob die Weichmacher die Labels beschädigen, kann ich leider nicht sagen, aber diese "Gefahr" ist sicher nicht auszuschließen, zumal es ja erhebliche Unterschiede bei den Druckfarben der einzelnen Firmen gibt.

Ich hätte allerdings eher Bedenken wegen der Luftundurchlässigkeit dieser Hüllen. Je nach Lagerungsverhältnissen kann es da evtl. zu Stockflecken kommen.

Beste Grüße
Nach oben
gramofan
Mo Aug 24 2015, 20:30
Dabei seit: Sa Okt 01 2011, 20:32
Wohnort: bei Berlin
Einträge: 920
Ich empfehle selber machen. Aus Platzgründen kann ich auch die Papphüllen nicht verwenden. Aus Natron-Kraftpackpapier lassen sich mit Hilfe eines aus Presspappe gefertigtren Schnitt-Musters, eines Teppichmessers und eines Klebestifts mit einem vertretbaren Aufwand prima Hüllen bauen. Man sollte drauf achten, dass die Rippen waagrecht laufen, dann stehen die Hüllen besser im Regal. Wenn man ein Mittelloch haben will, bieten sich Schneidzirkel für eine saubere Lösung an. Ich habe im Laufe der letzen 20 Jahre einige Tausend solche Hüllen gebastelt und bin nach wie vor zufrieden damit. Abgesehen davon ist diese Lösung deutlich billiger als ein Kauf fertiger Hüllen.
Bei einer Firma, die eigentlich Briefumschläge herstellt (auch größere aus braunem Papier) habe ich mal angefragt. Die hätten sowas für mich gefertigt, aber die Kosten für die Umrüstung der Maschine sollten derart unsinnig hoch sein, dass sich das Ganze nicht gelohnt hätte.

[ Bearbeitet Di Aug 25 2015, 20:56 ]
Nach oben
Webseite
Gast
Di Aug 25 2015, 20:21
Gast
Odeon98. Es sind die mit Platikfolie

Gramofan. Klingt nach einer guten Idee! Wenn ich nichts anderes finde werde ich darauf zurück greifen auch wenns viel Arbeit auf mal wird
Nach oben
razzletazzle
Mi Aug 26 2015, 11:56
Dabei seit: Do Feb 27 2014, 21:46
Wohnort: Niederlande
Einträge: 7
Hallo
Hier is noch eine adresse (Billiger!!??)
Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder
ich habe tausende bestellt im jahren dort. Braun. sind briefumsläge mit loch gemacht.
mit porto nach deutschland es was teurerer denke ich.
einmal vragen/email
Ronald(Niederlande)

[ Bearbeitet Fr Sep 28 2018, 18:15 ]
Nach oben
Gast
Mi Aug 26 2015, 12:08
Gast
Hallo und nochmal Herzlich Willkommen Ronald.Kannst du mir sagen ob die wirklich "flexibler" sind als die normalen braunen Papphüllen? Die sehen auf den Fotos irgendwie nicht so aus...

Gruß
Nach oben
libsy
Fr Dez 18 2015, 06:30
Dabei seit: Mo Dez 14 2015, 18:10
Wohnort: DD
Einträge: 21
Hallo
Auch mal die Frage in den Raum werfen. Wo bekommt man ordentliche Hüllen für die Schellacks. Meine Vinyl habe ich alle in Folie. Aber bei den Schellacks?
Habe mal eine gekauft die war in einen wie aus Karton gefertigten Hülle. Also stabiler als die für die Vinylplatten. Danke im voraus.
Nach oben
Barnabás
Fr Dez 18 2015, 11:52
Dabei seit: Mi Jul 04 2012, 20:37
Einträge: 658
Auf der Seite ist alles zu bekommen was Schallplatten und Schellacks lieben.
Ein Tipp von mir. (Sehe 10inch Vinyl Zubehör)

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder

Gruss

[ Bearbeitet Fr Dez 18 2015, 14:06 ]
Nach oben
libsy
Fr Dez 18 2015, 15:19
Dabei seit: Mo Dez 14 2015, 18:10
Wohnort: DD
Einträge: 21
Danke, genau das was ich suche. *Freu*
Nach oben
Nostalphon
Mo Dez 21 2015, 10:30
Dabei seit: So Apr 06 2014, 08:02
Wohnort: Landkreis Ludwigsburg, Württ.
Einträge: 156
Hallo ,

ich bestelle meine Hüllen immer bei
Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder

Grüße Jürgen

[ Bearbeitet Mo Dez 21 2015, 12:59 ]
Nach oben
Saftladen
Mo Dez 21 2015, 14:08
Dabei seit: Do Jun 04 2015, 18:37
Wohnort: Oldb.
Einträge: 32
Also ich kann nur empfehlen sich die Hüllen z.B. aus Packpapier selbst zu schneiden. Ich mache das auch so und bekomme ca. 25 Hüllen für noch nicht einmal 2 € zusammen. Dauert natürlich auch etwas länger, aber auf einem Sonntagmittag geht das schon.Optisch gefallen sie mir auch ganz gut.
Das dabei gesparte Geld kann man dann wunderbar in neue Platten investieren.
Nach oben
RF-Musiker
Mo Dez 21 2015, 14:54
Dabei seit: Do Sep 15 2011, 11:21
Wohnort: Berlin
Einträge: 363
Ich fand auch 12" bzw. 30 cm Hüllen, die ungefüttert sind, nur Papier, leider in der Vinylrubrik:
Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder


[ Bearbeitet So Dez 17 2017, 12:36 ]
Nach oben
Calle
Di Dez 22 2015, 10:57
Dabei seit: Mo Apr 18 2011, 10:57
Wohnort: Emmerich am Rhein
Einträge: 276
Gibt es eigentlich auch noch irgendwo neue Hüllen für 10 3/4 Zoll bzw. 27 CM Schellackplatten (z.B. für die frühen Odeon-, oder Fonotipia-Platten) ?

[ Bearbeitet Di Dez 22 2015, 10:58 ]
Nach oben
veritas
Mi Dez 23 2015, 12:55
Dabei seit: Do Jun 28 2012, 17:52
Wohnort: Allgäuer Provinzpampa
Einträge: 459
Hier schon, allerdings nicht ganz in der Nähe:

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder


Wenn man nur ein paar Hüllen braucht, dann kann man in einer freien Stunde auch einige 12"-Hüllen selbst zurechtstutzen. Solange man keine Schere, sondern einen Hebelschneider verwendet kann das Ergebnis durchaus gut ausschauen. Das Loch läßt sich dann auch brauchbar zentrieren.

[ Bearbeitet So Dez 17 2017, 12:36 ]
Nach oben
Webseite
 

Forum:     Nach oben