Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Schellackplatten > Reinigung, Reparatur und Archivierung
Aufbewahrung von Platten
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
VOX
Fr Okt 23 2015, 16:54 Druck Ansicht
Dabei seit: Mo Aug 11 2014, 11:48
Einträge: 53
Hallo,

Wie bewahrt ihr denn so eure Schallplatten(Vinyl und Schells) auf?
Ich bevorzuge die stehende Lagerung, Platte für Platte aneinander.
Auch in einem Plattenalben hab ich welche, ist aber nicht so toll.
Ich hab aber auch schon Sammler gesehen, die sie liegnd hatten.
Liegend find ichs nicht so praktisch, und zweitens, werden sie wenns blöd läuft wellig.

Also, Welche Aufbewahrungsmöglichkeit bevorzugt ihr?
Auch gerne mit Fotos.

Grüße

[ Bearbeitet Fr Okt 23 2015, 16:57 ]
Nach oben
Grammophonteam
Fr Okt 23 2015, 17:07
Seitenbetreiber

Dabei seit: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: In den tiefen des Netzes ;)
Einträge: 2084
Schau mal in diesen Eintrag: Link - Hier klicken
Hier findest du auch einige Bilder und weitere Tipps.

Grüße
Nach oben
Limania
Fr Okt 23 2015, 17:08
Dabei seit: Mo Mai 21 2012, 15:14
Einträge: 1157
Hallo,

ich habe meine Platten alle stehend gelagert, in stabilen Hüllen aus Karton.
Wenn man sie liegend lagert, besteht die Gefahr, das sie brechen. Vor allem die unteren Platten sind da stark gefährdet, da die Platten ja ein ordentliches Gewicht haben.
Bei Plattenalben muss man aufpassen, das die Platten beim umblättern der Seiten nicht zerbrechen, wenn sie zu weit in die Mitte rutschen.

Schau mal hier: Link - Hier klicken

LG Limania
Nach oben
gramofan
Fr Okt 23 2015, 17:17
Dabei seit: Sa Okt 01 2011, 20:32
Wohnort: bei Berlin
Einträge: 920
Ich favorisiere ganz klar stehende Aufbewahrung, aus dem simplen Grund, dass man bei liegender Lagerung ohne große Räumaktionen nicht an die einzelnen Platten kommt (es sei denn die Gesuchte liegt zufällig oben auf). Damit ist dann immer auch ein erhöhtes Bruchrisiko verbunden. Will man die Platten lediglich ablagern, ohne sie später nochmal in die Hand zu nehmen, kann man dem liegenden Lagern nähertreten. Sofern man keine Türme baut, sie exakt schichtet, keine Platten mit erhöhtem Rand dazwischen sind (u.Ä.) und einen ebenen Untergrund hat, spricht wohl nichts grundsätzlich gegen eine liegende Lagerung.
Ich habe mir nach und nach vom Tischler Regale nach eigenem Plan bauen lassen (s.u.). Meinem als statischen Laien ausgeprägten Sicherheitsbedürfnis entsprechend sind die Böden aus 4 cm dicker Tischlerplatte (und damit wahrscheinlich ein Vielfaches dicker als erforderlich). Die unterste Fächer-Reihe ist etwas höher als die darüberliegenden, um 30cm-Platten aufnehmen zu können.



[ Bearbeitet Fr Okt 23 2015, 17:19 ]
Nach oben
Webseite
VOX
Fr Okt 23 2015, 17:29
Dabei seit: Mo Aug 11 2014, 11:48
Einträge: 53
Huch, das geht ja schnell.
Wie ich gesehen habe, dominiert bis jetzt die stehende Lagerung.
Den esten Verlinkten Therad kannt ich schon, den zweiten noch nicht. Muss ich mir gleich mal durchschauen.

Danke und Grüße
Nach oben
Gast
Fr Okt 23 2015, 17:52
Gast
Wo dieser Thread jetzt schon eröffnet ist möchte ich zeigen wie sich Telefunken Ende der 30er eine Plattensammlung vorstellte













-Die Schallplatten Fibel

Einmal gibt es einen Einblick in ein damaliges Musikhaus und woanders zeigt es wie die einfachen Leute ihre kleine feine Sammlung verwalteten.
Besonders die beiden Möglichkeiten für kleine Sammlungen würde ich auch nutzen wenn ich nicht schon zu viele hätte *kicher ...auch der Platz für Platten im Plattenspieler nutze ich für meine lieblings Platten...aber habe sie noch zusätzlich in hübschen Hüllen

[ Bearbeitet Fr Okt 23 2015, 18:29 ]
Nach oben
VOX
Fr Okt 23 2015, 18:09
Dabei seit: Mo Aug 11 2014, 11:48
Einträge: 53
Servus ,

Telefunken war ja damals schon gut Organiesiert, Hut ab
Da müsste ich mir mal ein Beispiel nehmen

Was sind denn das für Drahtbügelständer auf dem Foto? Hab ich noch nie gehört, muss mal schnell zu ner bekannten Suchmaschiene pilgern
Nach oben
 

Forum:     Nach oben