Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Internationale Labels > Labels S-T
Scala-Record - Made in England
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
Willi-H-411
Mi Nov 25 2015, 20:40 Druck Ansicht
Dabei seit: Mi Okt 12 2011, 11:42
Wohnort: Ruhrpott
Einträge: 1360


Leider konnte ich zu diesem Label nur sehr wenig finden, einzig in der englischen Wikipedia (ich hoffe, ich habe es einigermaßen korrekt übersetzt):

Scala-Records war ein britisches Aufnahme-Label, welches zwischen 1911 und 1927 in Gebrauch war. Der Ursprung war die Scala Record Co. Ltd, Hauptsitz in London. Bis zum ersten Weltkrieg stammten die Pressungen aus Deutschland, danach von London, mit Masters von Beka und anderen. Eine Anzahl von amerikanischen Masters wurden z.B. von Vocalion und Gennet genutzt. Das Repertoire war populäre Tanzmusik und Gesang. Ein zweites Label: Scala Ideal bot das gleiche populäre Material zwischen 1923 und 1927 an.

Quelle: Link - Hier klicken

Weiß jemand vielleicht die Aufnahmedaten zu dieser Platte?

VG Willi





Nach oben
Formiggini
Mi Nov 25 2015, 21:03
Seitenbetreiber

Dabei seit: Di Dez 28 2010, 19:20
Einträge: 1759
Scala Record war zunächst eine Exportmarke der Beka (Lindström), eingetragen als Warenzeichen Anfang 1913: Link - Hier klicken Im und nach WWI hergestellt in der gleichen (ehemaligen) Lindström-Fabrik in Hertford. Ab 1920 als Schwester-Label auch Coliseum; produziert von der Orchestrelle Co. und dann von Aeolian. Nicht mit der gleichnamigen Firma Scala-Record aus Österreich zu verwechseln Link - Hier klicken !

Der Titel In Sweet September erschien in den USA Ende 1920; diese Aufnahme könnte also von c. 1921 stammen.

Grüße
Nach oben
Webseite
Willi-H-411
Do Nov 26 2015, 08:48
Dabei seit: Mi Okt 12 2011, 11:42
Wohnort: Ruhrpott
Einträge: 1360
Danke für das Aufnahmedatum, obwohl sich die Platte irgendwie älter anhört. Demnach waren diese "Xylophone-Orchester" noch längere Zeit populär.

Ist aber zwischen "Scala-Record" und "Scala de Luxe Record" nicht ein Unterschied? Waren das nicht zwei verschiedene Label?

VG Willi
Nach oben
Formiggini
Do Nov 26 2015, 09:18
Seitenbetreiber

Dabei seit: Di Dez 28 2010, 19:20
Einträge: 1759
In den USA war die Popularität der Xylophon-Orchester um 1920 stark im sinken. In England hielten sie sich noch etwas länger.

Scala de Luxe Record und Scala-Record ist der gleiche "Stall". Namensvarianten; Scala-Record ohne "de Luxe" war verbreiteter und ist häufiger anzutreffen. Vergleichbar mit "Telefunken Musikus" - ist ja auch Telefunken.

Grüße

PS: Nach 1918 stellte Scala-Record für den Export in die Niederlande auch > Bouwmeester Record < her.

[ Bearbeitet Do Nov 26 2015, 09:33 ]
Nach oben
Webseite
Willi-H-411
Do Nov 26 2015, 09:22
Dabei seit: Mi Okt 12 2011, 11:42
Wohnort: Ruhrpott
Einträge: 1360
Ahh, danke für die Infos.

VG Willi
Nach oben
krammofoon
So Jul 15 2018, 20:45
Schellack-Gnadenhof
Dabei seit: Mo Jun 27 2011, 20:47
Einträge: 1099
Servus :-)

Als Labelvariante SCALA IDEAL RECORD.....

Gruss
Georg


Nach oben
 

Forum:     Nach oben