Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > Hüllen > Hüllen O-P
Odeon Prachtalben, Serie A bis G (1909 - 1910)
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
Starkton
So Dez 13 2015, 19:01 Druck Ansicht
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 1927
Odeon Prachtalben, Serie A bis G

Zwischen 1909 und 1910 veröffentlichte die International Talking Machine Co.m.b.H. (Odeon-Werke) einer Serie von sechs schön gestalteten "Spezialprachtalben" mit einer unterschiedlichen Anzahl von Platten in teils verschiedenen Formaten. Sie sind heute sehr selten.
Ob weitere Alben folgten ist mir nicht bekannt. Bis zum Odeon Hauptverzeichnis von 1912/13 kam jedenfalls kein weiteres hinzu.

  • Opern-Serie A: Cavalleria rusticana (11 doppelseitige Schallplatten, alle 27 cm, 50 Mark)

  • Opern-Serie B: Lohengrin III. Akt (Im Brautgemach) (5 doppelseitige Schallplatten, 27 und 30 cm, 25 Mark)

  • Opern-Serie C: Der Bajazzo (12 doppelseitige Schallplatten, 27 und 30 cm, 55 Mark)

  • Lieder-Serie D: Die schöne Müllerin. Ein Zyklus von 20 Liedern (9 doppelseitige Schallplatten, alle 27 cm, 40 Mark)

  • Opern-Serie E: Tannhäuser II. Akt (Sängerkrieg) (10 doppelseitige Schallplatten, 27 und 30 cm, 50 Mark)

  • Balladen-Serie F: 7 ausgewählte Balladen von Carl Loewe (5 doppelseitige Schallplatten, 27 und 30 cm, 25 Mark)

  • Lieder-Serie G: Frauenliebe und Leben von Robert Schumann (5 doppelseitige Schallplatten, alle 27 cm, 20 Mark)


Als Beispiel für diese Reihe zeige ich das Album "Liederserie G".


Die in Amsterdam geborene Altistin Julia Culp gilt als eine der besten Lied-Interpretinnen ihrer Zeit. Schon im Jahr 1907 hatte sie den Liederzyklus "Frauenliebe und Leben" von Robert Schumann, mit ihrer Schwester Betsy Rijkens-Culp am Klavier, für die International Talking Machine Co.m.b.H. in Amsterdam erstmals auf acht Schallplattenseiten eingesungen. Diese Platten sind heute unauffindbar.

Anlässlich des 100. Geburtstages von Robert Schumann am 8. Juni 1910 entschloss sich die International Talking Machine Co. zu einer Neuaufnahme. Im September oder Oktober 1910 nahm Julia Culp erneut acht Plattenseiten auf, diesmal begleitet von dem Pianisten Otto Bake. Man konnte die vier doppelseitigen Schallplatten einzeln zu 5 Mark pro Stück erwerben, oder alle vier zusammen im Album für 20 Mark (damals der Wochenlohn eines Arbeiters).

Hier kann man die wunderschönen Aufnahmen nacheinander in einem Stück anhören, Dauer insgesamt 20 Minuten: Link - Hier klicken




Ich besitze auch die zwölfseitige Beilage mit einer Einführung zum Leben Robert Schumanns und den Liedtexten.


Ein Auszug daraus:




[ Bearbeitet So Dez 13 2015, 21:30 ]
Nach oben
Starkton
So Dez 13 2015, 21:39
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 1927
Vielleicht gelingt es alle Alben an diesem Ort zusammen zu tragen. Ich habe im Internet das Album Opern-Serie E: Tannhäuser II. Akt (Sängerkrieg) mit vielen ergänzenden Informationen zu den aufgenommenen Künstlern gefunden
Link - Hier klicken




Nach oben
Konezni
Fr Dez 25 2015, 15:36
Dabei seit: Do Aug 20 2015, 18:23
Wohnort: Berlin
Einträge: 158
... und hier noch zwei weitere Alben von 1909.









[ Bearbeitet Sa Dez 26 2015, 10:41 ]
Nach oben
Starkton
Sa Dez 26 2015, 13:54
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 1927
Vielen Dank für die Vorstellung dieser beiden Alben.

Von der "Schönen Müllerin" habe ich (leider nur) das 20-seitige Beiheft. Ich suche dringend das dazugehörige Album samt Platten für meine Sammlung! @Konezni behält seins, ich habe schon gefragt. ;-)


Hier ein Auszug aus dem Inhalt:


Nach oben
Konezni
Sa Dez 26 2015, 20:21
Dabei seit: Do Aug 20 2015, 18:23
Wohnort: Berlin
Einträge: 158
Bei meinen Alben CAVALLERIA und MUELLERIN handelt es sich vermutlich um Zweitauflagen, da das "Odeon"-Emblem jeweils kein Oval aufweist, wie bei der obigen FRAUEN-LIEBE.
Womöglich hat es zu Raatz-Brockmanns WINTERREISE (1913/14) auch ein Album gegeben?
Irgendwo muss noch das mit den LOEWE-BALLADEN herumliegen - ich suche noch...
Nach oben
 

Forum:     Nach oben