Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Schellackplatten > Diskussionskreis Schellackplatten > Aufnahmejahr/Herkunft
Kurt Widmann auf Clangor
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
berauscht
Fr Okt 28 2016, 17:38 Druck Ansicht
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1381
Besitzt jemand die Monatsnachträge des Schallplatten-Volksverbandes und kann so genau den Monat des erscheinens der ersten Kurt Widmann-Platte auf Clangor datieren? Mich würde interessieren, ob diese noch im Sommer 1938 erschienen ist, oder erst mit Beginn der Herbstsaison?
Nach oben
berauscht
Do Dez 27 2018, 22:05
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1381
Ich hole diesen Thread nochmal hervor.

Hat jemand Clangor Nachträge oder Kataloge?

Danke!
Nach oben
jitterbug
Fr Dez 28 2018, 10:21
Dabei seit: Mi Mär 27 2013, 16:49
Wohnort: Berlin
Einträge: 367
"Künster des Rundfunks" 1938/39
Verweis auf "Klangor"-Schallplatten



Clangor Schallplattenverzeichnis 1938 (Deckblatt), Drucklegung März 1938


Auflistung der Tanzmusik in oben abgebidetem Katalog, bei Clangor erfolgte eine Nennung der Namen leider niemals bei der einzelnen Platte. Hier ist es offenbar, dass dei ersten drei Platten tatsächlich von Kurt Widmann sind.



In den 80er Jahren erstellte Eberhard Ganschow in Wuppertal eine Kurt-Widmann-Discographie mit Lücken und etlichen Irrungen, doch möchte ich sie der Vollständigkeit halber hier nicht vorenthalten, da sie eine Reihe an Clangor-Titeln mit zugehöriger Nummer listet (auch mit österrichischer Kalliope-Bestellnumer). Die damals aufgestellte Behauptung, das Orchester Kurt Widmann sei aus der Kapelle Walter Raatzke hervorgegangen, ist absolut falsch. Auch die Behauptung, die Clangor-Platten seien mit einer hauseigenen Studio-Band aufgenommen, ist falsch: Tatsächlich wirbt Kurt Widmann in seiner eigenen Anzeige damit, wie er das Orchester im Laufe der Jahre von einem Quartett (1933) bis aktuell einer Tanzkapelle mit 10 Herren (1938) aufbaute, das beim Schallplatten-Volksverband Klangor und im Deutschlandsender zu hören sei.

Die vermuteten Aufnahmedaten können auch nicht zutreffen, da die Drucklegung des Kataloges bereits im März 1938 erfolgte, somit die ersten Aufnahmen bereits im Januar/Februar 1938 gemacht sein müssen und nicht erst im Mai 1938.





Clangor-Schallplatte Kurt Widmann, Rückseite "Lambeth Walk"






Aus späterer Zeit liegen mit leider keine Clangor-Kataoge vor.

Viele Grüße, Stephan


[ Bearbeitet Fr Dez 28 2018, 10:36 ]
Nach oben
berauscht
Fr Dez 28 2018, 11:50
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1381
Danke Stephan! Damit sind meine Fragen eigentlich fast alle beantwortet.
Nach oben
snookerbee
Fr Dez 28 2018, 13:04
"Urgestein"

Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 1711
Danke für die Datierung der Widmann-Platten, Stephan. Damit ist nun auch folgende Scheibe für mich richtig einzuordnen: Link - Hier klicken

VG Claus
Nach oben
jitterbug
Fr Dez 28 2018, 18:11
Dabei seit: Mi Mär 27 2013, 16:49
Wohnort: Berlin
Einträge: 367
berauscht schrieb ...

Damit sind meine Fragen eigentlich fast alle beantwortet.


snookerbee schrieb ...

...Damit ist nun auch folgende Scheibe für mich richtig einzuordnen: Link - Hier klicken.


Sehr schön, das freut mich!

Aus früherer Zeit besitze ich die Kataloge 1933 und 1935 - und einen Monatsnachtrag vom Februar 1934... Falls also Fragen bestehen zu diesen Jahren, will ich gerne nachschlagen und Infos anbieten.

Viele Grüße, Stephan
Nach oben
 

Forum:     Nach oben