Foren
Foren > Schellackplatten > Reinigung, Reparatur und Archivierung
Reinigung eines Wasserschadens
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
SchwarzesGold
Mo Jan 16 2017, 21:00 Druck Ansicht
⇒ Mitglied seit ⇐: So Aug 23 2015, 22:06
Wohnort: Pusemuckel
Beiträge: 36
Diese Platte war offenbar längere Zeit Feuchtigkeit ausgesetzt, die in das poröse Schellackmaterial eingedrungen ist. Nach der Trocknung ist das Material geschrumpft und es sind Risse entstanden.
Gereinigt habe ich die Platte konventionell mit seifenfreier Waschlotion und einem sog. Schmutzradierer, der sich, wie ich finde, überhaupt zur Reinigung verschmutzter Platten gut eignet.
Die Platte ist spielbar und die Risse sind nur schwach hörbar!

[ Bearbeitet Mo Jan 16 2017, 21:01 ]
Nach oben
SchwarzesGold
Mo Jan 16 2017, 21:02
⇒ Mitglied seit ⇐: So Aug 23 2015, 22:06
Wohnort: Pusemuckel
Beiträge: 36
Hier die Fotos vor und nach der Reinigung.

Nach oben
Charleston1966
Do Jan 19 2017, 19:51
Moderator

⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Nov 12 2012, 11:19
Wohnort: Im Schwabenländle
Beiträge: 417
Hey Stephan,

die platte sieht ja wieder fast wie neu aus - klasse. Hab auch ein paar ähnlich verschmutzte und lang feucht gestandene Platten, werde mir bei nächster Gelegenheit den Schmutzradierer besorgen.

LG Karlheinz
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen