Forums
Forums > Elektrisches Grammophon und anderes > Kuriosa
Telefunken-Platte aus Japan mit ohne japanische Musik ... schräg ....
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Author Post
EddieCondon
Wed Jan 25 2017, 22:45pm Print View
Joined: Fri Jan 06 2017, 13:29pm
Location: Köln
Posts: 84
... jaja - ich weiß, die Titelzeile ist vielleicht ein klein wenig wirr; paßt aber durchaus zur Platte !

Die gab es auch als reguläre deutsche Pressung (ist eine 30cm), wobei ich mich schon frage, wie oft die sich hier wohl verkauft haben mag; das hier ist aber eine originäre japanische Pressung (unter Verwendung der originalen Telefunken-Matrizen). Die hat man dort den Plattenhändlern sicher aus den Händen gerissen ... also ich stelle jetzt mal die Behauptung auf, daß die in dieser Form recht selten ist:




Back to top
Grammo-Klaus
Thu Jan 26 2017, 17:21pm
Joined: Mon Jan 27 2014, 11:46am
Location: Im sonnigen Westfalenland
Posts: 577
Wow, interessanter Fund. Bezieht sich wohl, so rein geschichtlich gesehen, auf die Verbündung zwischen Deutschland und Japan. So eine japanische Schellackplatte hab ich auch noch nie gesehen. Ich sammel auch Vinyl-LPs, da hab ich massig Japan-Pressungen mit Pop- und Rockmusik, da diese Pressungen besser klingen als die europäischen Varianten. Inwieweit das auch für japanische Schellacks zutrift kann ich nicht beurteilen. Wenn Du aber beide Aufnahmen besitzt, japanische und europäische Auflage, spiel sie dochmal elektrisch ab und vergleiche den Sound.
Back to top
EddieCondon
Thu Jan 26 2017, 23:02pm
Joined: Fri Jan 06 2017, 13:29pm
Location: Köln
Posts: 84
... die deutsche Ausgabe dieser Platte habe ich nicht (ich weiß nur aus dem TFK-Katalog, daß es ein deutsches "Gegenstück" mit regulärer Bestellnummer gab).
Die Schellackqualiät dieser japanischen Pressung ist nicht schlecht, sicherlich aber nicht besser, als eine vergleichbare deutsche Telefunken aus dieser Zeit in entsprechend guter Erhaltung.

Die Besonderheit der sog. "Japan-Pressungen" späterer Jahre ist mir bekannt, für die Vorkriegszeit gilt das aber nicht (jedenfalls nicht für Telefunken).

Im Übrigen hast Du sicherlich recht - diese Platte dürfte ein Resultat der sog. "Achse" Berlin-Rom-Tokio und des "Antikomintern-Paktes" aus dem Jahr 1936 sein !
Back to top
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen