Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > Discographien - Aufnahmedaten
Polydor Dual-Pressungen 78 & 45 rpm
Wechsle zur Seite   <<      
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
krammofoon
Di Dez 04 2018, 18:44
Schellack-Gnadenhof
Dabei seit: Mo Jun 27 2011, 20:47
Einträge: 1188
Servus :-(

Oh mein Gott, was ist uns Sammlern da durch die Lappen gegangen..... einmal so einen hunderttausender Stapel in einer vergessenen Lagerhalle entdecken... natürlich bunt gemischt...

Kopfkino vom Feinsten...

Gruss
Georg
Nach oben
Willi-H-411
Mi Dez 05 2018, 16:37
Dabei seit: Mi Okt 12 2011, 11:42
Wohnort: Ruhrpott
Einträge: 1368
Polyfar41 schrieb ...

Die 78er Nummernserie der Polydor scheint im Herbst 1957 bei H-5055x zu enden.
Meine beiden letzten Platten dieser Serie sind:
H-50551 Caterina Valente: Wo meine Sonne scheint / Romeo, aufgenommen am 22.7.57 und 6.2.57 sowie
H-50557 Margot Eskens: Komm wieder zu mir / Es hat geschneit auf Hawaii, Aufnahmen vom 25.9.57 und 11.12.56.
Höhere Nummern habe ich bisher nicht gefunden.

Ich habe hier noch eine Märchenplatte "Der Wolf und die sieben Geißlein", die hat die Platten-Nummer 54004. Leider weiß ich nicht, wann diese Aufnahme gemacht / veröffentlicht wurde.

In meiner Sammlung befinden sich auch noch einige Platten, die hier nicht aufgelistet sind. Wenn ich mal Zeit finde, werde ich die hier posten.

VG Willi
Nach oben
Polyfar41
Mi Dez 05 2018, 20:22
Dabei seit: Fr Feb 24 2017, 11:27
Wohnort: Frankfurt am Main
Einträge: 55
Das ist richtig.
In den 50er und 60er Jahren gab es auf POLYDOR eine spezielle Edition von Schallplatten für Kinder.
Die Platten wurden in der Preisgruppe "K" bzw. "KN" angeboten und sind nummernmäßig in einer eigenen Serie geführt. Veröffentlicht wurden sie zunächst in der Parallelversion als 78er (25 cm) und 45er (17 cm). Viele dieser Platten, aber am Beginn der Serie nicht alle, wurden nach dem Variable Micrograde-Verfahren der DG geschnitten und haben daher eine deutlich verlängerte Spieldauer.

Mir sind die Parallel-Nummern 54001 - 54015 (78er) bzw. 55001-55015 (45er) bekannt.
Nach Einstellung der Schellackproduktion wurde die Serie auf 45 UpM noch länger weitergeführt.
Die höchste Nummer, die ich gefunden habe, ist die 55068.
Zum Aufnahme- oder Erscheinungsdatum der Platten kann ich auf Grund fehlender Dokumentation leider keine Angaben machen.

Viele Grüße
Klaus





[ Bearbeitet Fr Dez 07 2018, 06:52 ]
Nach oben
78er
Sa Dez 08 2018, 20:11
Dabei seit: Fr Jan 01 2016, 22:02
Wohnort: Mayen
Einträge: 87
Polyfar41 schrieb ...


Nochmal zur Erläuterung:

Ein "F" in der ersten Nummernspalte bedeutet fehlende Referenz auf eine Edition mit 78 UpM. Wenn diese Nummer in keiner Quelle auffindbar ist, ziehe ich daraus den Schluss, dass die Platte nicht auf Schellack erschienen ist.


F 23436 Hoffentlich geht uns das Geld nicht aus / Heut tanzt die Feuerwehr Die Argentinos, Adalbert Luczkowski u.s.O.



Hallo Klaus,

eine tolle Arbeit die Du gemacht hast. Dafür auch von mir vielen Dank.

Aber...

...den Satz in Fettdruck möchte ich keinesfalls unterstreichen oder unterschreiben.
Die 50436 ist jedenfalls erschienen. (die hab' ich jetzt bloß mal auf Anhieb so gefunden)

Schöne Grüße,
Thomas
Nach oben
Swingfan
Sa Jun 22 2019, 12:39
Dabei seit: So Mai 19 2019, 16:11
Wohnort: Berlin
Einträge: 43
Oh, mein Gott, was für eine riesige Fleißarbeit. Meinen allerherzlichsten Dank an alle daran beteiligten Urheber (im wahrsten Sinne des Wortes). Und trotzdem, ich wage es im Angesicht dieser riesigen Aufstellung kaum zu sagen, aber leider ist es dadurch etwas umständlich geworden in nun insgesamt 4 Forenbereiche, was die Produktion der Polydorplatten betrifft, zu recherchieren.


Und auch das wage ich kaum zu sagen, zwar sehen wir hier nun auch die 50 000er so gut wie lückenlos aufgelistet, aber leider ohne Datumsanzeige der Aufnahmen. Die fielen etwa 1954/1955, so glaube ich, auf dem Plattenspiegel weg. Wobei die eingestanzten Zeitangaben ohnehin bei Polydor nur das Datum der vom Magnetband entstandenen Plattenmatrize wiedergibt und nicht mit dem Zeitpunkt der Aufnahme identisch ist.


Und bei den vorhergegangenen Aufstellungen von Barnabas sind immer noch große Lücken zwischen den Plattennummern 48168 und 48850. In meinem Plattenregal fand ich doch einige Exemplare, die hier ohne Angaben sind.

Und zu guter Letzt möchte ich wirklich meinen Hut nehmen und mich nochmals bedanken für diese riesige Arbeit. Ich teile leider nicht die Auffassung anderer, die Schellackära mit dem freigewählten Jahr 1950 beenden zu lassen. Gerade die Jahre 1950 und 1951 waren wirtschaftlich schwere Jahre und Platten wurden deshalb von vielen Deutschen wenig gekauft. Und selbst als 1954 die große Schlagerwelle bei den Plattenfirmen Einzug erhielt, entstand immer noch sehr hörenswerte Tanzmusik und dadurch sammelwürdige Platten von namhaften Musikern. Und die schon etwas gereiftere Generation hatte noch ihre Plattenspieler, die ausschliesslich nur für Schellackplatten geeignet waren, so dass auch weiterhin bis zum wirklichen Ende der Schellackära 1957/1958 Schellackplatten gekauft wurden. Ich persönlich empfinde es tatsächlich ähnlich und sammele daher bewusst die Unterhaltungsmusik bis aus den Jahren 1957/1958 auf Schellack.

Gruß, Michael
Nach oben
Wechsle zur Seite   <<       

Forum:     Nach oben