Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Schellackplatten > Diskussionskreis Schellackplatten
HMV E.A.-Platten (Australien)
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
LT1550
Do Jun 27 2019, 18:15 Druck Ansicht
Dabei seit: Mo Apr 29 2013, 01:17
Einträge: 58
Hallo zusammen,

ich bin momentan wieder sehr bei eBay aktiv und baue mir wieder eine Comedian Harmonists-Sammlung auf. Immer wieder fallen mir da HMV E.A.-Platten aus Australien auf, die ja einen sehr guten Klang haben sollen. Vom Design erinnern diese stark an die britischen HMV B-Platten aus den 40ern (monochromes Logo z.B.). Auch sehen diese allgemein etwas moderner gestaltet aus als andere HMVs aus den 30ern. Wurden diese Platten (viel) später gepresst?
Nach oben
 

Forum:     Nach oben