Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Schellackplatten > Rund um die Platte
Laminierte Kalliope-Platte
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
berauscht
Mo Jul 01 2019, 17:56 Druck Ansicht
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1479
Ist jemand im Besitz einer laminierten Kalliope-Platte von 1920/21? Welches Label hat diese?
Nach oben
Musikmeister
Mo Jul 01 2019, 19:30
Autor
Dabei seit: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Einträge: 948
Das erinnert mich an meine Platte aus diesem Thread hier mit einer regelrechten Mondlandschaft ... Link - Hier klicken
Nach oben
berauscht
Mo Jul 01 2019, 19:50
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1479
Musikmeister schrieb ...

Das erinnert mich an meine Platte aus diesem Thread hier mit einer regelrechten Mondlandschaft ... Link - Hier klicken

Danke! Die Platten wurden Ende 1920 als billige "Kampfplatten" eingeführt.
Nach oben
DGAG
Di Jul 16 2019, 06:42
Dabei seit: So Dez 31 2017, 12:30
Wohnort: Berlin
Einträge: 235
Die Platte von @Musikmeister ist in der Tat ein solches Exemplar. Hier der Artikel aus der Phonographischen Zeitschrift (21. Jg,, Nr. 23, 1. Dezember 1920, Seite 724) auf den @berauscht Bezug nimmt. Anders als im Beitrag erwähnt, brachte die folgende Ausgabe der PZ nichts Neues in Bezug auf die billige Kalliope Platte.


Nach oben
 

Forum:     Nach oben