Forums
Forums > Schellackplatten > Diskussionskreis Schellackplatten
Laminierte Kalliope-Platte
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Author Post
berauscht
Mon Jul 01 2019, 17:56pm Print View
"Urgestein" Autor

Joined: Wed Jan 06 2010, 21:59pm
Posts: 1976
Ist jemand im Besitz einer laminierten Kalliope-Platte von 1920/21? Welches Label hat diese?
Back to top
Musikmeister
Mon Jul 01 2019, 19:30pm
Autor
Joined: Sun Aug 21 2011, 21:23pm
Location: Hamburg
Posts: 1080
Das erinnert mich an meine Platte aus diesem Thread hier mit einer regelrechten Mondlandschaft ... Link - Hier klicken
Back to top
berauscht
Mon Jul 01 2019, 19:50pm
"Urgestein" Autor

Joined: Wed Jan 06 2010, 21:59pm
Posts: 1976
Musikmeister wrote ...

Das erinnert mich an meine Platte aus diesem Thread hier mit einer regelrechten Mondlandschaft ... Link - Hier klicken

Danke! Die Platten wurden Ende 1920 als billige "Kampfplatten" eingeführt.
Back to top
DGAG
Tue Jul 16 2019, 06:42am

Joined: Sun Dec 31 2017, 12:30pm
Location: Berlin
Posts: 668
Die Platte von @Musikmeister ist in der Tat ein solches Exemplar. Hier der Artikel aus der Phonographischen Zeitschrift (21. Jg,, Nr. 23, 1. Dezember 1920, Seite 724) auf den @berauscht Bezug nimmt. Anders als im Beitrag erwähnt, brachte die folgende Ausgabe der PZ nichts Neues in Bezug auf die billige Kalliope Platte.


Back to top
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen