Foren
Foren > Schellackplatten > Diskussionskreis Schellackplatten
Laminierte Kalliope-Platte
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
berauscht
Mo Jul 01 2019, 17:56 Druck Ansicht
"Urgestein" Autor

⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jan 06 2010, 21:59
Beiträge: 1882
Ist jemand im Besitz einer laminierten Kalliope-Platte von 1920/21? Welches Label hat diese?
Nach oben
Musikmeister
Mo Jul 01 2019, 19:30
Autor
⇒ Mitglied seit ⇐: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1044
Das erinnert mich an meine Platte aus diesem Thread hier mit einer regelrechten Mondlandschaft ... Link - Hier klicken
Nach oben
berauscht
Mo Jul 01 2019, 19:50
"Urgestein" Autor

⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jan 06 2010, 21:59
Beiträge: 1882
Musikmeister schrieb ...

Das erinnert mich an meine Platte aus diesem Thread hier mit einer regelrechten Mondlandschaft ... Link - Hier klicken

Danke! Die Platten wurden Ende 1920 als billige "Kampfplatten" eingeführt.
Nach oben
DGAG
Di Jul 16 2019, 06:42

⇒ Mitglied seit ⇐: So Dez 31 2017, 12:30
Wohnort: Berlin
Beiträge: 591
Die Platte von @Musikmeister ist in der Tat ein solches Exemplar. Hier der Artikel aus der Phonographischen Zeitschrift (21. Jg,, Nr. 23, 1. Dezember 1920, Seite 724) auf den @berauscht Bezug nimmt. Anders als im Beitrag erwähnt, brachte die folgende Ausgabe der PZ nichts Neues in Bezug auf die billige Kalliope Platte.


Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Wir sind dabei...

Hier kommt noch etwas...

Kontakt