Foren
Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels U-V
Unsere Platte
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
WalterSchwanzer
Do Aug 01 2019, 17:04 Druck Ansicht
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Dez 08 2014, 12:34
Wohnort: Rohrendorf
Beiträge: 467
wer weiß etwas genaueres über dieses Label:


Nach oben
Webseite
DGAG
Do Aug 01 2019, 21:45

⇒ Mitglied seit ⇐: So Dez 31 2017, 12:30
Wohnort: Berlin
Beiträge: 641
Dieses Label wurde 1910 als Warenzeichen für Sprechmaschinen und Schallplatten für Max von Binzer, Berlin eingetragen. Von Binzer, ein vormaliger Gutsbesitzer und danach Rentier, hat diese Pressungen von Dacapo-Matrizen sicher nicht selbst hergestellt. Er war offenbar nur der Geldgeber.
Nach oben
WalterSchwanzer
Fr Aug 02 2019, 00:04
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Dez 08 2014, 12:34
Wohnort: Rohrendorf
Beiträge: 467
DANKE für die schnelle Antwort
Nach oben
Webseite
berauscht
Fr Aug 02 2019, 09:48
"Urgestein" Autor

⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jan 06 2010, 21:59
Beiträge: 1948
Das ist ein Unterlabel der Bel-Canto-Record G.m.b.H., Berlin. Von Binzer war Geschäftsführer dieser 1909 gegründeten Firma. Sie besaß, laut PHZ, eine Fabrik in Schlesien mit 36 Pressen.
Schlägel und Eisen auf dem Etikett "Unsere Platte" deuten wohl auf diese Bergbauregion hin.

Ein interessantes Detail am Rande: Max von Binzer war verheiratet mit Lutie, geborene Beiderbecke, er war somit ein Onkel des bekannten Trompeters Bix Beiderbecke.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen