Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Phonographen > Geräte, Werbung und Schriftmaterial
Spielzeugphonograph zum Kurbeln Jean Schoenner Nürnberg
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
-Juergen-
Mo Dez 28 2020, 15:42 Druck Ansicht
Dabei seit: Di Dez 25 2018, 08:26
Wohnort: Rhein-Main
Einträge: 88
HERSTELLER: Jean Schoenner
MODELL: ?
SERIENNUMMER: Keine
JAHR: 1899
DAMALIGER PREIS: ?
GEHÃUSE: Holzschatulle mit Pappschublade
TRICHTER: Papptrichter
MOTOR: Handkurbelgerät
SCHALLDOSE: Vernickelte Metallschalldose
MANDREL/ Walze: Abnehmbar

Hallo Zusammen,

Abmessungen Holzgehäuse ca. : 21 cm lang, 13 cm tief, 8 cm hoch.
Zum Größenvergleich ein Bild mit Vulcanwalzendose.

Das Gerät ist zum Kurbeln. Kurbel rechts und Schwungrad links.
Der Carriagearm ist aufgesteckt und kann abgenommen werden.
Die Schublade hat 3 Fächer.

Hat jemand von Euch dazu Werbung oder Infos zur Ergänzung. Julien Anton hatte einen solchen Phonographen in seiner Sammlung dem Produzenten Költzow zugeordnet. Ich konnte aber noch keine Belegdoku dazu auftreiben.
Linienführung auf Deckplatte und Antriebenselementen ist dem Oratiographen ähnlich.
Any ideas?









[ Bearbeitet Mi Jan 20 2021, 21:26 ]
Nach oben
DGAG
Di Dez 29 2020, 01:29
Dabei seit: So Dez 31 2017, 12:30
Wohnort: Berlin
Einträge: 495
Ich würde sagen, dass dieser Phonograph dem Oratiograph viel näher steht (speziell die Schalldose samt Schlitten und Hebel zum Absenken), als einem Gerät von Költzow. Welche Maße haben die Walzen, die man damit abspielen, bzw. aufnehmen kann?

Könntest Du bitte größere Bilder Deiner Geräte einstellen, damit man die Details besser erkennen kann. Vielen Dank.
Nach oben
-Juergen-
Di Dez 29 2020, 16:11
Dabei seit: Di Dez 25 2018, 08:26
Wohnort: Rhein-Main
Einträge: 88
Hallo Stephan,

danke für Deine Mühe. Die Form der Absenkung ist beim Oratiographen und beim Le Babillard etwa ähnlich zu dem hier vorgestellten Phonographen. Kurbel eher Richtung Jean Schoenner.
Ich suche dazu schon seit vielen Jahren Belegdoku, aber bislang erfolglos und bin mit meinem Latein hier am Ende.

Der Walzenträger misst etwa 80 mm bei einem Durchmesser von etwa 42 mm. Die Wachswalze die dabei liegt hat eine Länge von etwa 70 mm.
Bilder muss ich mal schauen wie ich das hin bekomme. Mit der Größenlimitierung im Forum etwas fummelig.


Viele Grüße

Jürgen
Nach oben
-Juergen-
Di Dez 29 2020, 18:35
Dabei seit: Di Dez 25 2018, 08:26
Wohnort: Rhein-Main
Einträge: 88




Nach oben
DGAG
Di Dez 29 2020, 18:38
Dabei seit: So Dez 31 2017, 12:30
Wohnort: Berlin
Einträge: 495
Ich bin ziemlich sicher, dass Du diese bessere Ausführung des Oratiograph im Katalog für mechanisches Spielzeug von Jean Schoenner von ca. 1899 findest. Frage doch mal im Spielzeugmuseum in Nürnberg nach.

Danke für die Größenangaben zur Walze und zum Konus. Der Durchmesser passt ganz gut zu den Schoenner-Walzen auf einem Kern aus Metallblech, die es ja in verschiedenen Längen als Zubehör gab und deren längere Ausführung man bei diesem Modell anstatt des Konus einspannen könnte.

PS: Vielen Dank für die größeren Bilder!

[ Bearbeitet Di Dez 29 2020, 18:42 ]
Nach oben
-Juergen-
Di Dez 29 2020, 19:07
Dabei seit: Di Dez 25 2018, 08:26
Wohnort: Rhein-Main
Einträge: 88
Hi Stephan,

danke für Mühe und Info.
Ich versuche das mal und bei positiven Ergebnis ergänze ich den Post mit passender Werbung.

Viele Grüße und schon mal guten Rutsch
Nach oben
-Juergen-
Mi Jan 20 2021, 21:32
Dabei seit: Di Dez 25 2018, 08:26
Wohnort: Rhein-Main
Einträge: 88
siehe PDF
schoenner_1.pdf
Nach oben
Merlin
Do Jan 21 2021, 09:00
Dabei seit: Mi Jan 13 2021, 20:40
Wohnort: Forchtenberg
Einträge: 6
hallo stephan, hallo jürgen, wau das haut mich um ! ich dachte auch das ist ein kleiner költzow. ich habe den auch leider nicht so vollständig wie der von dir jürgen ! ev. kannst du mir detailfotos von der spindel und dem schwarzen kugelförmigen gewicht schicken ? ich habe damit es beser aussieht eine oratiograph walze eingespannt :-) vielen dank auf jeden fall für das patent ! .... gruß rolf

Nach oben
DGAG
Do Jan 21 2021, 11:48
Dabei seit: So Dez 31 2017, 12:30
Wohnort: Berlin
Einträge: 495
Fantastisch, dass sogar zwei Forenmitglieder dieses seltene Beispiel für deutschen Spielzeug-Phonographenbau vor 1900 vorstellen können. Beide Geräte sind zudem in schönem Zustand und (fast) vollständig. Hoffentlich findet sich auch der Katalogeintrag dazu, dann hätten wir an dieser Stelle alle relevanten Informationen zusammen getragen.
Nach oben
-Juergen-
Do Jan 21 2021, 14:28
Dabei seit: Di Dez 25 2018, 08:26
Wohnort: Rhein-Main
Einträge: 88
Hallo Kollegen,

interessante Fügung. Ich habe jahrelang in die falsche Richtung recherchiert....Kaum sucht man mit dem richtigen Hersteller funktioniert das auch.. Besten Dank für das Sparring. Hoffe den Katalogeintrag dazu noch zu bekommen.

@ Rolf, kann ich Dich bitten mich über meine im Forum hinterlegte E-Mail Adresse anzuschreiben zwecks Detailbilder.
(Bitte nachfolgend auf E-Mail klicken)
e-mail

Viele Grüße


Jürgen


[ Bearbeitet Do Jan 21 2021, 20:06 ]
Nach oben
 

Forum:     Nach oben