Foren
Foren > Grammophone > Schalldosen
HMV 5A Schalldose Membran gerissen
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
Ffp996
Di Jan 17 2023, 18:42 Druck Ansicht
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Jan 09 2023, 17:38
Beiträge: 5
Hallo,

ich bin neu auf diesem Gebiet und habe eine Frage.

Lässt sich eine Alumembran, die zwei kleine Risse/Löcher hat noch reparieren?

Wenn ja, wie?
Könnte man die Risse zum Beispiel mit Wachs verschließen?

Foto ist anbei.

Vielen Dank.

[ Bearbeitet Di Jan 17 2023, 18:45 ]
Nach oben
Ffp996
Di Jan 17 2023, 18:47
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Jan 09 2023, 17:38
Beiträge: 5
Ffp996 schrieb ...

Hallo,

ich bin neu auf diesem Gebiet und habe eine Frage.

Lässt sich eine Alumembran, die zwei kleine Risse/Löcher hat noch reparieren?

Wenn ja, wie?
Könnte man die Risse zum Beispiel mit Wachs verschließen?

Foto ist anbei.

Vielen Dank.



Nach oben
gramofan
Di Jan 17 2023, 19:04
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Okt 01 2011, 20:32
Wohnort: bei Berlin
Beiträge: 1116
Nach meiner Erfahrung ist jeder Reparaturversuch aussichtslos - ich könnte mir aber vorstellen, dass der gezeigte Schaden klanglich gar nicht sehr ins Gewicht fällt (?). Dann würde ich das Ganze so lassen. Ansonsten könntest du mal bei ebay UK auf die Suche gehen, ob da gelegentlich eine Membran (diaphragm) für eine HMV 5A angeboten wird. Habe sowas da schon mal gesehen. In D dürfte sowas eher nicht auftauchen, obwohl die Electrola 5A-Schalldose baugleich ist.
Viel Glück

[ Bearbeitet Di Jan 17 2023, 19:06 ]
Nach oben
PONOPHON
Mi Jan 18 2023, 06:51
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Dez 12 2015, 17:45
Wohnort: Österreich
Beiträge: 217
Ich würde die Membrane nur mit einem weichen Pinsel entstauben und die Risse mit Sekundenkleber auffüllen und verkleben. Den Kleber nicht direkt auftragen, sondern mit einer Stecknadel etwas Kleber aufnehmen und in die Risse streifen, so lange bis sie geschlossen und die Seiten miteinander verklebt sind. Ggf. dazwischen trocknen lassen. Wachs halte ich für nicht geeignet, da es nicht wirklich gut klebt. Es könnte sein, dass es sich bei bestimmten Frequenzen löst und die Kanten der Risse aneinander reiben, so dass sich Störgeräusche entwickeln könnten.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Wir sind dabei...

Hier kommt noch etwas...

Kontakt