Forums
Forums > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Internationale Labels > Labels O-P
Pacific
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Author Post
krammofoon
Mon Apr 02 2012, 17:32pm Print View
Schellack-Gnadenhof
Joined: Mon Jun 27 2011, 20:47pm
Posts: 1214
Servus :-)





Gruss
Georg
Back to top
stompy_de_luxe
Tue Jun 26 2012, 03:49am
Joined: Wed Jan 11 2012, 18:15pm
Location: Wien
Posts: 122

Back to top
Rundfunkonkel
Sun Dec 16 2012, 13:01pm
Joined: Sun Jul 03 2011, 16:48pm
Location: Umkreis Köln
Posts: 1112
Mich würde mal interessieren, ob hier Telefunken etwas mit zu tun hatte. Von der Aufmachung her erinnert es mich doch sehr daran.



Back to top
grammofar
Thu Dec 20 2012, 13:07pm
Joined: Thu Aug 02 2012, 23:11pm
Location: 24364 Holzdorf
Posts: 264
Ich würde die Platten Telefunken zuschlagen...
Ich habe sogar Telefunken-Platten mit Ken Kriffin im bestand...werd mal forschen ob es da Übereinstimmungen mit Bestell/ Matrizennummern gibt :)

Eventuell steht da ja die Teldec dahinter...also evtl. Decca als Mutterkonzern. Quasi eine französische Telefunken - die Platten scheinen ja aus den 1950er Jahren zu sein.


[ Edited Thu Dec 20 2012, 13:08pm ]
Back to top
Website
GrammophonTeam
Mon Feb 26 2018, 19:56pm
Seitenbetreiber

Joined: Sun Sep 04 2011, 14:54pm
Location: Köln
Posts: 1826


Back to top
krammofoon
Tue Jan 18 2022, 22:39pm
Schellack-Gnadenhof
Joined: Mon Jun 27 2011, 20:47pm
Posts: 1214
Servus :-)

Eine weitere Labelvariante.

Eine sehr schwere und auch dickere Platte als sonst.

Gruss
Georg

Back to top
Konezni
Wed Jan 19 2022, 18:46pm
Joined: Thu Aug 20 2015, 18:23pm
Location: Berlin
Posts: 242
Bei "Pacific" ging ich immer von einem Telefunken-Ableger aus, schon wegen der auf dem deutschen Markt als "Telefunken" erschienen 1949er Aufnahmen Joséphine Bakers. Zwar waren noch 1944 französische Platten unter diesem Label herausgekommen, hernach hätte ein Produkt eindeutig deutscher Herkunft jedoch kaum eine Chance in Frankreich gehabt. An dem noch bis mindestens 1938 (?) gebräuchlichen "Ultraphone" hatte man vermutlich nach dem Krieg die Rechte an die ehemalige Prager Tochter verloren...

[ Edited Wed Jan 19 2022, 18:47pm ]
Back to top
berauscht
Wed Jan 19 2022, 20:07pm
"Urgestein" Autor

Joined: Wed Jan 06 2010, 21:59pm
Posts: 1971
Pacific Matrizen sind in Österreich auf Standard erschienen. Gibt es deutsche Veröffentlichungen auf Pallas (oder Astra Schall)?
Back to top
Polyfar41
Fri Jan 21 2022, 05:57am
Joined: Fri Feb 24 2017, 11:27am
Location: Frankfurt am Main / Berlin
Posts: 141
Pacific bzw. Pacific Super waren Labels der Compagnie Générale Du Disque, Paris, 81 Boulevard Haussmann. René Cacheux war im Jahr 1945 der Gründer dieser Labels, die es wohl bis in die 70er Jahre gab. So steht es bei 78rpm.club siehe: Link - Hier klicken

Die abgebildete "Coucou" (Cuckoo Waltz) mit Ken Griffin ist übrigens eine Übernahme vom US-Label Rondo in Chicago, wo Griffin von 1947 - 1950 aufnahm. Die Originalnummer Rondo R-128, Mx. U 914, aus dem Juli 1947 stammend, ist auch auf dem Pacific-Etikett zu sehen.

[ Edited Fri Jan 21 2022, 06:33am ]
Back to top
Konezni
Sat Jan 22 2022, 19:56pm
Joined: Thu Aug 20 2015, 18:23pm
Location: Berlin
Posts: 242
Den Angaben des "78rpm.club" ist nicht unbedingt zu trauen - man lese nur, was für ein Unfug da über "Ultraphon" verzapft wird...

[ Edited Sat Jan 22 2022, 19:58pm ]
Back to top
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen