Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Informationskreis D. Grammophon
Grammophon Serie "Fonit" & "Cetra"
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
snookerbee
So Mai 20 2012, 16:44 Druck Ansicht
"Urgestein"

Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 1796

Die vorliegende Platte bringt italienische Aufnahmen der Firma "Fonit" unter dem Label der Deutschen Grammophon. Die italienische Matrizennummer in versenkter Schrift wurde beibehalten, was auf die Verwendung von Originalmatrizen schließen läßt. In erhobener Schrift sind die deutsche Bestellnummer mit A- und B-Seitenvermerk, ein "*" , ein "R" und der Schriftzug "Made in Germany" ist in die Masse eingeprägt.

Lt. Diskographie stammen die Aufnahmen mit den Matrizennummern 73924 (Semprini und sein Orchester) und 73873 (Kramer und seine Solisten) von Ende 1940.

Hat hier ein Matrizentausch stattgefunden? Sind im Gegenzug deutsche Matrizen in Italien gepresst worden? Ist bekannt, wie lange es die Serie "Fonit" in Deutschland gab und wieviele Bestellnummern herauskamen?








[ Bearbeitet Do Jun 27 2013, 20:46 ]
Nach oben
Aristodemo
So Mai 20 2012, 17:19
Dabei seit: Sa Jan 21 2012, 01:07
Einträge: 426
FONIT wurde 1911 von Mario Trevisan gegründet, 1957 verband man sich mit CETRA zu FONIT-CETRA.
GRAMMOPHON hatte einen Vertrag mit FONIT, italienische Tanzmusik wurde auf den Etiketten GRAMMOPHON, POLYDOR und SIEMENS-SPEZIAL veröffentlicht.
ODEON war über PARLOPHONE ITALIA mit CETRA verbunden.Mir sind von ODEON aber nur Klassikaufnahmen bekannt. Als Beispiele seien genannt "Norma"1937 72,-RM, "Turandot"1938 83,25RM und "Lucia di Lammermoor" 1941 70,20RM (Gesammtaufnahmen).
GRAMMOPHON veröffentlicht eine Aufnahme des Mozart Requiem mit dem Chor und Orchester der E.I.A.R. Turin.
Natürlich sind auch FONIT und CETRA Schallplatten durch Soldaten nach Deutschland gelangt.
Zu CETRA, sie wurde 1933 von der italienischen Rundfunkgesellschaft EIAR (Ente Italiano Audizioni Radiofoniche) in Turin gegründet.
TELEFUNKEN hatte mit TELEFUNKEN MILANO eine eigene Vertretung in Italien.
Mit der Zusammenarbeit war wohl nach der Besetzung Italiens durch die Amerikanischen Truppen Schluß. GRAMMOPHON hat ihre CETRA Produktionen auch nach dem Krieg weiter veröffentlicht.

[ Bearbeitet So Mai 20 2012, 17:26 ]
Nach oben
snookerbee
So Mai 20 2012, 22:16
"Urgestein"

Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 1796

Danke für die Informationen. Gruß Claus
Nach oben
SchellackFreak
Do Jun 27 2013, 20:45
"Seitengründer"

Dabei seit: Mi Sep 16 2009, 22:06
Einträge: 493
Grammophon Serie „Cetra“




Nach oben
Webseite
jitterbug
Fr Jun 28 2013, 00:05
Dabei seit: Mi Mär 27 2013, 16:49
Wohnort: Berlin
Einträge: 388
Es kamen zwischen 1940 und 1943 etliche italienische Aufnahmen der E- und U-Musik von Originalmatrizen als "Serie Cetra" und "Serie Fonit" auf den verschiedenen Labels der DEUTSCHEN GRAMMOPHON/POLYDOR/SIEMENS POLYDOR heraus.

Hier zeitgenössisches Katalogmaterial, das ein bisschen Aufschluss über die Reihe geben kann:

DEUTSCHE GRAMMOPHON Jahreskatalog 1943
Neuerscheinungen bis Dezember 1942
5 Platten Serie Cetra, 14 Platten Serie Fonit


DEUTSCHE GRAMMOPHON Musik aus Italien ca. Februar 1943




SIEMENS POLYDOR Neuerscheinungen März/April 1943


SIEMENS POLYDOR Neuerscheinungen Mai/Juni 1943



[ Bearbeitet Fr Jun 28 2013, 00:07 ]
Nach oben
 

Forum:     Nach oben