Foren
Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > Hüllen > Hüllen U-V
Ultraphon Hülle
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
snookerbee
Do Jun 30 2011, 22:25 Druck Ansicht
"Urgestein"

⇒ Mitglied seit ⇐: Fr Apr 15 2011, 20:12
Beiträge: 1675
"ULTRAPHON SPIEGELT DEN TON"

Kann jemand hier sagen, in welchem Zeitraum diese Hülle verkauft wurde?






[ Bearbeitet Di Okt 30 2012, 19:51 ]
Nach oben
Odeon89
Do Jun 30 2011, 22:32
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Mär 22 2011, 12:19
Beiträge: 338
Hallo,

ich würde diese Hülle pauschal auf etwa 1929/30 datieren. Eventuell wurde sie auch noch bis zum Ende der Marke Ultraphon 1932 verwendet.

Viele Grüße
Nach oben
onlyesterdays
Fr Jul 01 2011, 00:49
Gast
Ich weiss nicht ob es stimmen könnte ..aber es kommt mir fast so vor als sei das Papier von der von snookerbee vorgeführten Hülle bedeutend dünner und deshalb vielleicht auch schlechter in der Qualität (?). Deshalb hier nochmal (mehr od. weniger) 'derselbe' Entwurf - und ein paar andere - aus einer offenbar stärkeren Papier-Qualität (die es auch gegeben hat) :







...Und dann gab es auch noch diese :





—Und vom 'ULTRAPHON-HAUS" (Schallplattengeschäft) in Den Haag (NL), auch noch die folgende Hülle :










[ Bearbeitet So Jul 28 2013, 12:36 ]
Nach oben
berauscht
Fr Jul 29 2011, 18:43
"Urgestein" Autor

⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jan 06 2010, 21:59
Beiträge: 1949

Nach oben
Limania
Di Nov 20 2012, 17:12

⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Mai 21 2012, 15:14
Beiträge: 1106




Nach oben
RF-Musiker
Di Nov 20 2012, 19:04
⇒ Mitglied seit ⇐: Do Sep 15 2011, 11:21
Wohnort: Berlin
Beiträge: 352
War dies in Tschechien die Vorgängerfirma der Supraphon? Hatte die Supraphon auch Ultraphon-Matritzen gepresst (ähnlich wie bei Amiga und den Tempo-Matritzen)?
Nach oben
Aristodemo
Di Nov 20 2012, 19:19
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Jan 21 2012, 01:07
Beiträge: 426
Nach dem Konkurs der deutschen ULTRAPHON blieben die Firmen in Frankreich, ULTRAPHONE Paris und Tschechei ULTRAPHON Prag bestehen.ULTRAPHON Prag war als Lohnpresserei für TELEFUNKEN tätig. Als TELEFUNKEN und GRAMMOPHON fusionierten gab es mächtig Ärger als, im Krieg, TELEFUNKEN bei ULTRAPHON Prag Platten mit ihren Matrizen herstellen lies und diese Platten nicht vom, gemeinsammen, Presskontingent der GRAMMOPHON/TELEFUNKEN abziehen wollte.
Das erklärt die vielen TELEFUNKEN Aufnahmen die nach dem Krieg von SUPRAPHON veröffentlicht wurden. Reparation auf tschechisch sozusagen.

Grüße
Michael

[ Bearbeitet Di Nov 20 2012, 19:21 ]
Nach oben
Rundfunkonkel
So Sep 22 2013, 18:13
⇒ Mitglied seit ⇐: So Jul 03 2011, 16:48
Wohnort: Umkreis Köln
Beiträge: 1112


Nach oben
jitterbug
Do Apr 10 2014, 12:19
⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Mär 27 2013, 16:49
Wohnort: Berlin
Beiträge: 405
Passend zur Saison:

Der Osterhase verkündet: "Veronika, der Lenz ist da!"

Schöne Ostergrüße an alle Platten- und Grammophonfreunde!
Stephan

Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen