Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Künstler > Orchesterleiter und Musiker
Sid Kay Fellows - Sigmund Petruschka
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
Grammophonteam
So Jan 05 2014, 21:33 Druck Ansicht
Seitenbetreiber

Dabei seit: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: In den tiefen des Netzes ;)
Einträge: 2068
Sigmund „Sid“ Petruschka
(Sigmund Leo Friedmann)
*15.03.1903 Leipzig; †14.12.1997 Jerusalem )



Sigmund „Sid“ Petruschka


Die Band wurde 1926 von Sigmund „Sid“ Petruschka (Sigmund Leo Friedmann *15.03.1903 Leipzig; †14.12.1997 Jerusalem ) und Kurt "Kay" Kaiser (1906-1972?) gegründet. Beide waren zu unterschiedlichen Zeiten auch Mitglieder der Weintraubs Syncopators.

Zunächst trat das Orchester nur auf Privatveranstaltungen auf, bald jedoch erhielten sie immer häufiger Engaments als Begleitkapelle in Theaterproduktionen.
Nach dem „Die Büchse der Pandora“ abgedreht war, gingen 'Sid Kay's Fellows' 1929 erstmals auf Tournee die sie u.a. durch Frankfurt, München, Dresden, Wien und Budapest führte.



Von 1930 bis 1932 waren sie die Hauskapelle des Palmengartens im berühmten Haus Vaterland in Berlin. Hier spielten sie nicht nur zu kleinen Revuen und zum Tanz, sondern begleiteten auch den farbigen Jazzmusiker Sidney Bechet bei seinen Auftritten.
Im Oktober 1931 fand eine Aufnahmesitzung für die Tri-Ergon statt.

Nach 1933 exestierten Sid Kays Fellows nur noch als Studioorchester für das Label Lukraphon. Dieses hatte sich bis 1935 auf Aufnahmen jüdischer Künstler spezialisiert. Petruschka arbeitete aber weiterhin (teils unter Pseudonymen) als Arrangeur für die Grammophon und für Filme der UFA.
1934 nahm das James Kok Orchester Petruschkas Komposition „Fliegender Hamburger“ auf.
1938 emigrierte Petruschka nach Palestina. Hier wurde er als Shabtai Petrushka Dirigent von Radio Israel.

Mehr zu diesem Orchester: Sid Kay's Fellows



[ Bearbeitet Sa Mär 29 2014, 00:08 ]
Nach oben
Grammophonteam
Fr Mär 28 2014, 23:53
Seitenbetreiber

Dabei seit: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: In den tiefen des Netzes ;)
Einträge: 2068
Sid Kay Fellows, Wien Frühjahr 1930



Wunderbar 1930
Der Komponist der "Wunderbar" Robert Katscher inmitten seiner Musiker, der "Sid Kay´s Fellows
Die Bühne, 1930
Nach oben
SchellackFreak
So Aug 24 2014, 12:24

Dabei seit: Mi Sep 16 2009, 22:06
Einträge: 478
Von 1930 bis 1932 waren die Sid Kay Fellows die Hauskapelle des Palmensaals im berühmten Haus Vaterland in Berlin. Anbei das Revue-Programm des Jahres Winter 1930 - Anfang 1931.

Zur Vollansicht anklicken:


„Gnädige Frau, was machen Sie heute?“

Eine Revue für den Palmensaal von Charles Amberg
Musik von Karl. M. May - Tänze: Bruno Arno
Musikalische Einstudierung: Leonhard Heinrich
Inszenierung: Hermann Feiner
Szenische Kleinigkeiten: Hermann Krehan
Kostüme/ Entwürfe von Ada Nigrin, ausgeführt von Leopold Verch, Charlottenburg
Orchester: Sid Kay's Fellows








Nach oben
Webseite
 

Forum:     Nach oben