Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels S-T
TELEVOX Schallplatten
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
Grammophonteam
Sa Apr 25 2015, 21:44 Druck Ansicht
Seitenbetreiber

Dabei seit: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: In den tiefen des Netzes ;)
Einträge: 2073
TELEVOX Sonder-Platte - Lohnpressungen der Pallas für die Televox GmbH Schallplattengeschäfte in Berlin. Keine direkte Verbindung zur älteren VOX!



zum Vergleich - TELEVOX Logo um 1932

Die VOX war gerade erst in Konkurs, da sicherte sich der ehemalige Teilhaber der VOX und Ingenier Otto Klung einen Teil des Namens für sein neues Radio und Schallplattengeschäft in Berlin. Otto Klung war bereits 1921 Gesellschafter der alten VOX. Die Televox GmbH wurde im April 1930 ins Handelsregister eingetragen. Nicht nur verband man in Berlin den Namen VOX mit Schallplatten, auch durch den ersten Rundfunksender im Vox - Haus 1923 assoziierte man den Namen mit Musik und Radio - insgesamt ein geschickter Schachzug bei der Namensgebung des Geschäfts.

Zunächst wurde jedoch ein anders Logo verwendet. Das Schallplattengeschäft wurde in Berlin recht schnell beliebt. Unter anderem konnte man in Nebenräumen des Ladenlokals in einem separaten Tonstudio eigene Schallplatten aufnehmen lassen. Siehe dazu auch: Televox - Werbeflyer für Selbstaufnahmen im Tonstudio. Ab Mitte der 30er Jahre zierte dann das alte Vox - Logo Verkaufstaschen und Adressaufkleber.

Ab 1939 erschien dann die eigene TELEVOX Sonderplatte. Die Schallplatten wurden bei Pallas gepresst. Berliner Aufnahmen entstanden u. a. bei der Tonographie.

[ Bearbeitet So Jun 03 2018, 08:40 ]
Nach oben
jitterbug
Mi Apr 29 2015, 15:41
Dabei seit: Mi Mär 27 2013, 16:49
Wohnort: Berlin
Einträge: 367
Es existieren insgesamt drei Schallplattenreihen der TELEVOX: Ausführlich dazu habe ich in meinem Artikel "Televox vs. Alberti" FOX auf 78 Nr. 25 (Winter 2009) berichtet:

TELEVOX trat auf Initiative des Angestellten GERD PETER PICK (Kreis um HANS BLÜTHNER, Hot Club Berlin) 1939 mit einer hellgrünen Serie "Sonderplatte Televox" in Erscheinnung, die in Lizenz bei der DEUTSCHEN GRAMMOPHON gepresst wurden. Diese Platten haben die Bestellnummern 1 bis 7 und beinhalten ausschließlich Lizenzmatrizen der deutschen BRUNSWICK bzw. Eigenaufnahmen der DEUTSCHEN GRAMMOPHON.



Eine weitere LINDSTRÖM-Serie auf keinerem dunkelgrünen Etikett trägt die Bestellnummern T.100 - T.102. Diese Platten wurden bei der LINDSTRÖM mit entsprechenden Matrizen gepresst.



Erst 1942 (nicht wie von HORST H. LANGE fälschlicherweise angegeben 1941!) wurden Eigenaufnahmen mit ALBERT VOSSEN, MEG TEVELIAN und KURT & GERHARD WEHNER in den TONO-Studios, zu dem Zeitpunkt Berlin Charlottenburg, Kartstraße 54, produziert.


Beste Grüße, Stephan
Nach oben
berauscht
Mi Apr 29 2015, 19:07
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1370
jitterbug schrieb ...

Erst 1942 (nicht wie von HORST H. LANGE fälschlicherweise angegeben 1941!) wurden Eigenaufnahmen mit ALBERT VOSSEN, MEG TEVELIAN und KURT & GERHARD WEHNER in den TONO-Studios, zu dem Zeitpunkt Berlin Charlottenburg, Kartstraße 54, produziert.


Die Matriznummern deuten ja darauf hin, dass die Platten von der Firma Clausophon Gmbh/ Pallas/ Patria/ Albert Vogt (wie auch immer die Firma 1942 geheißen hat) für Televox produziert wurden.
Nach oben
jitterbug
Do Apr 30 2015, 14:04
Dabei seit: Mi Mär 27 2013, 16:49
Wohnort: Berlin
Einträge: 367
berauscht schrieb ...

Die Matriznummern deuten ja darauf hin, dass die Platten von der Firma Clausophon Gmbh/ Pallas/ Patria/ Albert Vogt (wie auch immer die Firma 1942 geheißen hat) für Televox produziert wurden.

Das ist ja auch vollkommen richtig so: Ich weise oben nur darauf hin, dass es insgesamt drei verschiedene TELEVOX-Platten-Reihen gibt, wobei ich die erste und zweite mit neuen Informationen erkläre, die dritte ist nur mit dem Aufnahmeort und der Datumskorrektur zum ursprünglichen Artikel ergänzt.
Nach oben
Konezni
Fr Dez 11 2015, 02:26
Dabei seit: Do Aug 20 2015, 18:23
Wohnort: Berlin
Einträge: 120
Hier ein Photo der Filiale am Tauentzien von 1940
... das zweite Haus von rechts



[ Bearbeitet Sa Feb 24 2018, 10:52 ]
Nach oben
 

Forum:     Nach oben