Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte
T im Spiegel von Electrola Platten - Überspielung - Transfer - Tono?
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
Grammophonteam
Mi Sep 30 2015, 00:40 Druck Ansicht
Seitenbetreiber

Dabei seit: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: In den tiefen des Netzes ;)
Einträge: 2099
Von Musikmeister








Von Arto
Hier kann ich etwas beitragen. T im Zirkel bedeutet, dass die matrizierte Platte durch ein Überspielungsverfahren (ein Dub) von einer zeitlich früheren Aufnahme gemacht wurde. Es kommt auch bei HMV vor, und T bedeutet "Transfer Room". Es war auch eine frühe und primitive Redigierungsmöglichkeit. Ich habe eine Lorenz-Platte, wo dieses T im Zirkel vorkommt, aber die sonstige Ausstattung (ausgenommen die Etikette) riecht nach Electrola.

MfG, Arto


Admin: Übertrag aus dem ursprünglichen Beitrag Link - Hier klicken
Dort gelöscht um Doppeleinträge zu vermeiden


[ Bearbeitet So Okt 04 2015, 20:24 ]
Nach oben
Formiggini
So Okt 04 2015, 20:32


Dabei seit: Di Dez 28 2010, 19:20
Einträge: 1758
oder doch das Zeichen für eine Aufnahme bei Tono?

Auffällig zwei Dinge:

- die Häufigkeit des Zeichens wenn man darauf achtet.
- auch häufiger zu finden bei "billigem" Schlagermaterial. Hätte man bei "einfacher Schlagermusik" dieses aufwendige Verfahren (Überspielung / Dubbing) verwendet?

Ein weiterer Gedanke: Tono führte ja auch (im Auftrag) Galvanisierungen durch. Vielleicht auch für die Electrola? Seltsam eben, dass die Mutterfirma HMV das gleiche Symbol für ein "Dubbing" verwendete...
Nach oben
Webseite
Musikmeister
So Okt 04 2015, 23:04
Autor
Dabei seit: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Einträge: 973
Meine gezeigte Electrola EJ 147 wurde zwar 1927 aufgenommen, war allerdings 1936 noch im Electrola-Katalog.
Also gut möglich, dass auch diese Platte mit dem T-Zeichen erst nach 1933 entstand.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben