Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Schellackplatten > Diskussionskreis Schellackplatten > Aufnahmejahr/Herkunft
Tamaron Electro-Überkleber auf Adler Electro
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
zzippo
Di Mai 19 2020, 21:40 Druck Ansicht
Dabei seit: Di Mär 03 2020, 10:33
Wohnort: Schwarzwald
Einträge: 17
Hallo,
ich habe 4 Scheiben welche sehr aufwändig überklebt wurden. Handelt es sich hier um einen Händler? Und kann jemand sagen welcher es war?




[ Bearbeitet Di Mai 19 2020, 22:29 ]
Nach oben
berauscht
Di Mai 19 2020, 22:21
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1572
zzippo schrieb ...

Handelt es sich hier um einen Händler?


Möglicherweise. Zumindest gab es von 1930-1936 eine Firma Musikhaus "Tamaron" Finkel & Frey in Altona-Blankenese (heute Hamburg).
Nach oben
Telraphon
Di Mai 19 2020, 23:26
Dabei seit: Mo Apr 03 2017, 18:57
Einträge: 184
Würde passen - im Hamburger Raum hatte ich schon ein paar dieser Platten in der Hand - wobei mich die Präzision beim Bekleben auch gewundert hat - im Speziellen auch unter der Verwendung des Stoßes des Adlers - in diesem falle für einen Zweig. Es gibt selbiges Label wohl auch mit einem (aufgeklebten) Blumenstrauß.
Nach oben
zzippo
Mi Mai 20 2020, 07:08
Dabei seit: Di Mär 03 2020, 10:33
Wohnort: Schwarzwald
Einträge: 17
Das passt. Ein Großteil der Platten aus diesem Konvolut kam aus Hamburg.
Vielen herzlichen Dank.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben