Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Reparatur
DIY Membrane
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
speedy78
Mi Jul 08 2020, 18:13 Druck Ansicht
Dabei seit: Sa Jun 20 2020, 07:59
Wohnort: Wuppertal
Einträge: 52
Ich habe hier den ersten Versuch, eine Membrane zu machen. Katzenfutterschale, gedrucktes Modell nach vorhergehender Konstruktion (HMV 5B nachempfunden) Das Dünnblech habe ich von Hand auf das Modell gerieben. Der zweite Versuch wird hoffentlich besser.









[ Bearbeitet Mi Jul 08 2020, 18:14 ]
Nach oben
veritas
Sa Jul 11 2020, 11:00
Dabei seit: Do Jun 28 2012, 17:52
Wohnort: Allgäuer Provinzpampa
Einträge: 551
Das ist ein sehr interessantes Projekt! Ich habe irgendwo noch einen originalen zweteiligen Stamper für Aluminium-Membranen. Leider bin ich bisweilen noch nicht dahintergekommen, wie ich die Faltenbildung beim Pressen vermeide.
Nach oben
Webseite
speedy78
Sa Jul 11 2020, 17:19
Dabei seit: Sa Jun 20 2020, 07:59
Wohnort: Wuppertal
Einträge: 52
Ich hab das vorsichtig von innen nach außen mit dem Finger angedrückt, später mit nem glatten Holzstückchen in etwa 20 min bis zurletztendlichen Form gedrückt und gerieben.
Nach oben
Rundfunkonkel
Sa Jul 11 2020, 22:58
Dabei seit: So Jul 03 2011, 16:48
Wohnort: Umkreis Köln
Einträge: 1151
Das ist wirklich interessant. Auch wie sie sich beim Abspielen klanglich verhält. Bitte halte uns auf dem Laufenden!
Nach oben
veritas
So Jul 12 2020, 09:41
Dabei seit: Do Jun 28 2012, 17:52
Wohnort: Allgäuer Provinzpampa
Einträge: 551
Ich denke, irgendein Faktor im Herstellungsverfahren fehlt einfach noch, sei es eine Ölschicht als Schmiermittel oder evtl. das Pressen bei bestimmter Temperatur. Es könnte natürlich auch am Blech liegen.

Wenn man bedenkt, daß solche Membranen damals wohl im Sekundentakt hergestellt wurden, muß es da eine Lösung geben. Den Stamper würde ich gern wieder verwenden, da dessen Originalmembranen sehr schwer zu finden sind.

[ Bearbeitet So Jul 12 2020, 18:38 ]
Nach oben
Webseite
Trutonikus
Sa Aug 01 2020, 23:05
Dabei seit: So Jul 12 2020, 08:14
Wohnort: Neumünster
Einträge: 20
Hallo,

Blech muß gezogen werden, nie gestaucht. Dann gibts Falten. Bei dem Ausstreichen der Form wird das überschüssige Material weggedrückt, kann keine Falten dadurch werfen.

LG Bodo
Nach oben
veritas
Sa Aug 08 2020, 09:38
Dabei seit: Do Jun 28 2012, 17:52
Wohnort: Allgäuer Provinzpampa
Einträge: 551
Danke für den Hinweis!! So kann ich mir schon gut vorstellen, wie der Preßstempel mal benutzt wurde. Das wird wohl über ein gespannt geführtes Blechband gelaufen sein.
Nach oben
Webseite
inecik
Mo Aug 24 2020, 17:22
Dabei seit: Fr Apr 19 2019, 14:54
Wohnort: erciyesevler mah.kayseri
Einträge: 4
Hi, this is my last try. I have hmv no 5 sound box. I have made with turning on lathe.
Nach oben
inecik
Mo Aug 24 2020, 17:33
Dabei seit: Fr Apr 19 2019, 14:54
Wohnort: erciyesevler mah.kayseri
Einträge: 4
Hi, this is my last try. I have hmv no 5 sound box. I have made with turning on lathe.

Nach oben
Vogtländer
Mo Aug 24 2020, 21:41
Dabei seit: Do Dez 24 2015, 00:14
Wohnort: Vogtland
Einträge: 128
...wie "Trutonikus" schon richtig bemerkte, durch das Reiben streckst du das Metall, zwar nur im Mikrobereich, aber es reicht für Falten.
Nun bin ich zwar Maschinenbaumeister, hab aber eher mit Stahl jeglicher Coleur zu tun, denn mit Alu.
Aber - es heist ja auch Tiefziehblech und nicht, "...nimm ein Blech erforderlicher Dicke und verforme es nach Belieben"!
Das war übrigens auch das DDR Problem mit der Trabant-Pappe, es war einfach nicht genügend Tiefziehblech da. Über das Warum debattieren wir hier nicht.
Zurück zu Membran, es wird wohl ein bestimmtes, fließendes Alulech sein um es vernünftig zu formen.
Die KaFu Dose hat ja auch am Rand Falten, eben weil sie nicht fließt, das wäre sicher teurer als der Inhalt.
Wenn wir das schon irgendwie hinkriegen würden, sind die akustischen Eigenschaften sicher nicht dem Original nahe.

Schöne Grüße aus dem Vogtland, Mario



[ Bearbeitet Mo Aug 24 2020, 21:44 ]
Nach oben
 

Forum:     Nach oben