Forums
Forums > Schellackplatten > Diskussionskreis Schellackplatten > Plattenvorstellung
Capitol Promotional Record
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Author Post
juliuskalliope
Wed Aug 03 2022, 12:25pm Print View
Joined: Sat Nov 27 2021, 10:11am
Location: Stuttgart
Posts: 36
Hallo allerseits!
Ich war neulich wieder im Plattenladen und fand diese Platte:


Ich hatte nie von dem Capitol Promotional Label gehört. Auf der einen Seite ist ein eher langsames Liebeslied aus einem Film und auf der anderen ein Klassiker; Einzug der Gladiatoren.
Handelt es sich bei Capitol Promotional Records um Platten, die Verkäufer zum Vorspielen geben würden oder im Radio gespielt wurden?
Viele Grüße!
Back to top
Grammo-Klaus
Thu Aug 04 2022, 11:43am
Joined: Mon Jan 27 2014, 11:46am
Location: Im sonnigen Westfalenland
Posts: 577
Hallo Julius, ja richtig. Solche sog. Promtion-platten mit dem markanten weissen Etikett dienten zur "Bewerbung" der Gruppe und des jeweiligen damaligen "neuen" Songs. Sie wurden als Vorführplatten oder als Archivplatten für Rundfunksendung herausgegeben, ohne GEMA-Abführung, soweit ich mich erinnere. Daher prangten auf solchen oder ähnlichen Platten vielfach folgende Hinweise: Sample-record, promotion-record, unverkäufliche Platte, Not for sale, nicht zum Verkauf bestimmt usw. eben auch auf deutsch, englisch oder auch in anderen Sprachen. Diese Platten dienten ausschließlich Werbezwecken und durften damals zumindest nicht verkauft werden, da keine GEMA/BIEM- oder sonstige anteilige Rechteverwertungsanteile fällig waren, sondern nur bei den regulären Ausgaben, welche man dann im Laden kaufen konnte.
Solche Platten können durchaus interessant sein, je nachdem was sich für ein Interpret, Gruppe oder Liedgut darauf befindet.
Deine Platte dürfte wohl aus späterer Zeit des Künstlers Red Nichols sein. Red Nichols war ja ein recht bekannter Jazzmusiker. Mit seiner Begleitgruppe The Famous Pennies müssten es wohl spätere recordings sein.

[ Edited Thu Aug 04 2022, 12:06pm ]
Back to top
shellackotto
Thu Aug 11 2022, 00:17am
Joined: Tue Feb 15 2022, 21:53pm
Location: USA
Posts: 115
Stimmt genau, dies ist eine amerikanische Promo-Ausgabe auf weißem Etikett, die an Radio-DJs geschickt wurde, um für die Platte Werbung zu machen. Die Platten, die im Laden verkauft wurden, hatten lila Etiketten.

Die Platte wurde im August 1951 veröffentlicht.

"Entry of the Gladiators" (matrix 5610, aufgenommen 2. März 1950 in Hollywood) ist die Y- oder A-Seite.
"Can't Help Lovin' That Man" (matrix 711, aufgenommen 28. Juni 1945 in Hollywood) ist die Z- oder B-Seite.
Eine nützliche Diskographie der späteren Red Nichols-Aufnahmen von 1940 bis 1956 wurde von Woody Backensto im Record Research 2.6.12 (April-Mai 1957) veröffentlicht.Link – Hier Klicken!
Back to top
Grammo-Klaus
Sun Aug 14 2022, 11:21am
Joined: Mon Jan 27 2014, 11:46am
Location: Im sonnigen Westfalenland
Posts: 577
Nochmal ein Gedanke wegen der Promotion-Platte.
Im Vinyl-Sammler-bereich ist das Thema Promo-Platten oder Testpressungen-Platten schon ein eigenes Sammelgebiet geworden, es steht und fällt aber immer mit den gesuchten Liedern und Interpreten.
Im Vinylsektor kommt es mir allerdings schon so vor, das die wirklich spannenden und interessanten Exemplare bereits bei den Grossdealern und Grosssammlern aufgeteilt sind und auf den freien Märkten nix spannendes mehr auftaucht, auch per Kommissar Zufall nicht mehr wirklich.
Im Schellackplattensektor durchaus auch spannend, mal historische Test- und Promo-platten zu entdecken.
Back to top
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen