Forums
Forums > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels S-T
Selbstaufnahme-Platten - Decelith (Eilenburg)
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui This thread is now closed
Author Post
Rundfunkonkel
Thu Feb 16 2012, 17:40pm Print View
Joined: Sun Jul 03 2011, 16:48pm
Location: Umkreis Köln
Posts: 1114




[ Edited Sat Mar 31 2012, 17:53pm ]
Back to top
Limania
Mon Oct 22 2012, 19:30pm

Joined: Mon May 21 2012, 15:14pm
Posts: 1106
Hallo,

seid heute hab ich nun auch eine Decelith

Natürlich wollte ich sie anhören, doch sie ist von innen nach außen aufgenommen worden. War das so üblich?





Die andere Seite ist unbespielt.






LG Limania
Back to top
berauscht
Mon Oct 22 2012, 19:35pm
"Urgestein" Autor

Joined: Wed Jan 06 2010, 21:59pm
Posts: 1976
Das war bei Aufnahmen für den Rundfunk so üblich.
Back to top
Gast
Mon Oct 22 2012, 20:00pm
Guest
Limania,

falls Du es nicht weißt: diese Platten möglichst nicht auf einem Grammophon abspielen. Sie benötigen spezielle Nadeln (Winkelnadeln).

Die Platte würde zerstört.

Also bitte möglichst mit einem modernen Leichttonarm abspielen.

Gruß, Nils
Back to top
snookerbee
Sun Dec 09 2012, 22:01pm
"Urgestein"

Joined: Fri Apr 15 2011, 20:12pm
Posts: 1681

Kürzlich ging bei Ebay eine Auktion zu Ende, bei der 2 Decelith-Platten mit folgender Beschreibung versteigert wurden:

2 seinerzeit für die "Normalos" tierisch verbotene 30 cm Hotmusikaufnahmen des Reichsrundfunks auf flexiblen Tonträgern, vermutlich für Funktiosnträger des III.Reichs aufgenommen.

Die Titel auf den Platten sind "Moonlight Serenade" und "Deep Purple" von Glenn Miller und zwei Aufnahmen mit der Beschriftung "Spinet Boogie" und, lt. Angabe des Verkäufers, "Metronome Riff".

Letztere Aufnahme existiert auf RCA Victor von den Metronome All Stars und ist von 1947. Somit scheint es sich also bei den verkauften Decelith-Platten um Rohlinge zu handeln, die erst nach dem Krieg bespielt wurden. Vielleicht von amerikanischen Soldaten? Wer hatte sonst Zugang zu diesem Material?

Abgesehen von der marktschreierischen Behauptung des Verkäufers (siehe oben) würde mich interessieren, ob tatsächlich vom Reichsrundfunk für hohe Parteimitglieder Hotaufnahmen von ausländischen Programmen angefertigt wurden. Ist diese Praxis nachgewiesen?

Viele Grüße
Claus
Back to top
Gast
Mon Dec 10 2012, 05:49am
Guest
Hallo Claus,

"Deep purble" kann ich gar nicht mit Glenn Miller finden. Mit Artie Shaw aber ist es in Deutschland noch vor dem Krieg auf Electrola erschienen. (Platte liegt vor)

Hier hätte es also nicht unbedingt einen Grund gegeben, sich den Titel auf die wenig haltbaren Decelithscheiben aufzunehmen.

Moonlight Serenade mit Miller ist im April 39 aufgenommen, erschien aber in Deutschland nicht mehr.
10 Titel von Miller waren in Deutschland vor dem Krieg (auf Brunswick) erhältlich.

Die zweite Scheibe mit "Metronom Riff" verrät eigentlich, daß die beiden Scheiben sehr wahrscheinlich in den Jahren 47/48 aufgenommen wurden.
Zugang hatte jeder per Radio. Schon ab August 1945 sendete der amerikanische Militärsender AFN in Berlin.

Während des Kriegs erschienen ja alle Glenn Miller Titel in Frankreich (HMV)), waren für interessierte Deutsche also nicht völlig unzugänglich, für hohe Regierungsleute sicher schon gar nicht.

Das schöne Märchen von den heimlichen Privataufnahmen für "hohe Nazis" ist sicher verkaufsfördernd, aber kaum glaubhaft.

Die Scheibe mit Metronom-Riff fällt sowieso raus (1947) und Deep Purple und auch Moonlight Serenade wäre in besserer Qualität auf Schellack in Deutschland (Electrola Artie Shaw) oder über Frankreich verfügbar gewesen.

Mit einiger Sicherheit stammen beide Decellithplatten aus den schlechten Jahren nach Kriegsende.

Gruß, Nils



[ Edited Mon Dec 10 2012, 05:53am ]
Back to top
snookerbee
Mon Dec 10 2012, 10:42am
"Urgestein"

Joined: Fri Apr 15 2011, 20:12pm
Posts: 1681
Hallo Nils,

daran, daß die Decelith-Platten mit der amerikanischen Musik nach Kriegsende geschnitten wurden, besteht auf Grund der angegebenen Liedtitel für mich kein Zweifel mehr.

Ich kann auch nicht glauben, daß der Reichsrundfunk für hohe Parteigrößen zu ihrer persönlichen Unterhaltung die Feindsender mitgeschnitten hat. Mit Ausnahme vielleicht für Offiziere, die mit der Thematik sozusagen beruflich zu tun hatten (Propaganda, Auswertung von politischen Reden u.ä.)

Danke für den Hinweis auf die Haltbarkeit dieser Kunststoffplatten. Das und Dein Argument, man hätte doch relativ leicht auf die qualitativ besseren Industrieschallplatten zurrückgreifen können, widerlegt die Behauptung, die in der Kaufbeschreibung steht, noch zusätzlich.

Viele Grüße
Claus

Nachtrag - Der Link zum Angebot fehlt noch. Es ist auch einen "echte" RRG-Platte dabei: Link - Hier klicken

[ Edited Mon Dec 10 2012, 13:25pm ]
Back to top
Gast
Mon Dec 10 2012, 11:32am
Guest
Hallo Claus,

die beiden Decelithplatten haben auch die gleichen Chargennummern.
Und da die "Metronom Riff" eindeutig nach 1945 ist, wird es auch bei der Miller-Platte so sein.

Nach der Aussage eines Zeitzeugen haben die Russen nach der Besetzung des "Haus des Rundfunks" dort übel gewütet.
Unten vor den Fenstern lagen große Mengen Tonbänder, Folien, Schallplatten.
Die Tonbänder fanden bei der Bevölkerung guten Anklang,weil sie eine wetterfeste Bindeschnur im Garten für Tomaten oder Bohnen abgaben.

Wie dem auch sei, die Mär von den Nazi-Spezialplatten kann nichtg so recht stimmen.

Interessante Zeitzeugnisse sind die Platten natürlich auch ohne die Verkaufslegende.

Gruß, Nils
Back to top
hortig78rpm
Tue Dec 11 2012, 06:50am
Guest
natürlich gibts solche platten auch, die von außen nach innen spielen. ich hab auf einigen wehrmachtsberichte, bzw. fanfaren ( rußland ) und einige märsche

gruß aus graz
michael
Back to top
Rundfunkonkel
Tue Dec 11 2012, 21:02pm
Joined: Sun Jul 03 2011, 16:48pm
Location: Umkreis Köln
Posts: 1114
Auszug "Radio-Amateur", 1938:






Back to top
GrammophonTeam
Sat May 25 2013, 00:30am
Seitenbetreiber

Joined: Sun Sep 04 2011, 14:54pm
Location: Köln
Posts: 1826
Thread geschlossen, bitte den Eintrag Decelithplatten nutzen.

Grüße
Back to top
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen