Forums
Forums > Schellackplatten > Diskussionskreis Schellackplatten > Plattenvorstellung
Original Versandpäckchen für Schellack-Platten
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Author Post
monokel
Tue Dec 10 2013, 21:24pm Print View

Joined: Mon Jul 09 2012, 14:03pm
Location: im brandenburgischen bei Berlin
Posts: 126
Neulich war ich im Nirgendwo im westen von Brandenburg unterwegs. An der Landstraße lag ein einsames Gehöft mit dem Hinweis "Antikmarkt". Meine Frau und ich darein um etwas zu stöbern. Ich wurde tatsächlich fündig - meine Frau sowieso.. So um die 20 Schellackplatten im original Versandkarton von damals. Was für ein Fund. Hier mal die Bilder dieser 2 Kartons.









Michael
Back to top
78erhortig
Wed Dec 11 2013, 11:45am
Joined: Thu Apr 04 2013, 12:53pm
Location: Graz
Posts: 175
Und ich hab mir einmal die "spinnerei" angetan, in Amerika ein Bessie Smith Album in der Originalfabrikverpackung ( Pappsack, versiegelt) zu kaufen, das heist, "mint", vielleicht gibts dann einmal zu einem runden Geburtstag ( von bessie) eine Öffnung und die erstmalige Abspielung.

Beim Sammeln darf man halt nicht immer nachdenken....

gruß aus graz
michael
Back to top
joha
Wed Dec 11 2013, 15:32pm
Joined: Mon Mar 26 2012, 15:45pm
Location: Dresden/Sachsen
Posts: 985
Sehr schön das dieses Orginalversandpacket noch erhalten geblieben ist.
Diese Verpackung sagt uns noch etwas mehr,da dieser Karton 2mal gelaufen ist. Einmal Betriebsintern zwischen der Firma Strahmann mit dem Orginalkleber Tempo/Spezial zu einer Odeon (Lindström Niederlassung) (Probe oder Matrizenversand).
Zum zweiten mal lief der Karton als Privat Packet.
Unter dem Kleber für die Adresse ,ist der Freivermerk der Geschäftspost also ohne Porto innerhalb der Betriebe.
Nun da die Reichspost ein durchorganisierter Staatsbetrieb war und auch den Großversand über die Reichsbahn ebenfalls Staatsbetrieb mit der Unterordnung Bahnpost abwickelte wusste man, dass Pakete von Kunden sorgfältig und pünktlich und unbeschädigt zugestellt werden mussten.
Das kann man heute natürlich von den sehr teuren Zukunftsunternehmen nicht erwarten.
Back to top
Musikmeister
Wed Dec 11 2013, 18:32pm
Autor
Joined: Sun Aug 21 2011, 21:23pm
Location: Hamburg
Posts: 1080
hier mein Exemplar von der Deutsche Grammophon A.G.:



[ Edited Wed Dec 11 2013, 18:33pm ]
Back to top
gramofan
Fri Dec 13 2013, 14:36pm
Joined: Sat Oct 01 2011, 20:32pm
Location: bei Berlin
Posts: 1170
Noch ein Exemplar aus dieser Kategorie


Back to top
Limania
Fri Dec 13 2013, 20:50pm

Joined: Mon May 21 2012, 15:14pm
Posts: 1106
Ich hab da auch noch was...







LG Limania
Back to top
Starkton
Sat Dec 14 2013, 00:44am
Joined: Wed Oct 05 2011, 21:47pm
Location: Berlin
Posts: 1881
Hier ist eine Plattenkiste der The Gramophone Company [Italy] Limited von etwa 1907. Damals wurden darin 25 doppelseitige Schallplatten versandt.


Back to top
krammofoon
Fri Feb 28 2014, 21:32pm
Schellack-Gnadenhof
Joined: Mon Jun 27 2011, 20:47pm
Posts: 1214
Servus :-)

Hat mich heute erreicht...... der gute Mann hat wohl gedacht, es sei lediglich ein alter Karton, in welchen er die Walzendosen verpacken kann.

Dabei handelt es sich um eine originale Versandkiste für 6 Stück französische Pathé Concert-Zylinder aus der ersten Dekade des 20. Jahrhunderts.

Leider fehlt hier der Deckel, bzw. weitere Angaben, z. B. von wem an wen usw.
Trotzdem, wie ich finde, ein ganz seltenes Exemplar einer Versandbox, denn wann hat man so was schon mal für Phonographenwalzen vorliegen?

Gruss
Georg






Back to top
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen