Foren
Foren > Schellackplatten > Diskussionskreis Schellackplatten > Musikhäuser
Schallplatten-Geschäfte
Wechsle zur Seite   <<      
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
bavariola
Di Feb 28 2023, 15:53
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Jan 12 2013, 00:38
Beiträge: 162
ArthurPreil schrieb ...


Wie handhabst du es, wenn der gleiche Aufkleber auf verschiedenen Platten aus verschiedenen Jahren zu finden ist? Eine weitere Quelle anfügen oder sollte die erste für die grobe Einordnung reichen?


Hallo ArthurPreil,
hallo allerseits,

meine Idee ist ja, "nur" eine Beleg-Sammlung zu erstellen, die es gestattet, Fragen im Stile von "Welche Plattenläden gab es einst in meiner Heimatstadt?" o. ä. zu beantworten. Dazu genügt grundsätzlich ein Beleg je Händler; mit einer gewissen Disziplinierung im Sinne von Beschränkung auf das Wesentliche vermeiden wir beiläufig, daß die Sache überbordet und dann doch nicht mehr übersichtlich ist. Um endlich Deine Frage zu beantworten: Wenn der gleiche Aufkleber auf unterschiedlich alten Platten vorkommt, würde ich entweder den älteren Beleg nehmen oder den besser erhaltenen. (Wenn es wichtig ist, ließe sich ein Zusatz in die kleine Kommentarzeile unterhalb des Bildes setzen im Stile von "identisch nachgewiesen auf...". Aber zweimal der selbe Aufkleber als Bilddatei wäre kein Informationsgewinn.)

Mehrere Belege zu der selben Firma würde ich nur nehmen, wenn sie unterschiedlichen Charakter haben, z. B. eine Tragetasche und ein Aufkleber oder einen Beleg aus der Vorkriegszeit und einen aus der Nachkriegszeit (in meiner kleinen Beispiel-Liste Fa. Mewes in Braunschweig, und beim Händler Frey in Landshut ist der Straßenname einmal falsch und einmal richtig geschrieben)...

Als zwingend notwendig erachte ich es, Händler mehrfach zu listen, wenn sie mehrere Standorte hatten oder wenn sich die Schreibweise ihrer Satdt geändert hat. In meiner kleinen Beispiel-Liste ist das der Händler Witting in Calbe, der außerdem in Barby und Bernburg präsent war, und dann wurde auch noch die Schreibweise von Calbe in Kalbe geändert. So kommt diese Firma unter Wiederholung der Bildbelege an vier Stellen vor.

Für größere/langlebigere Firmen wird es zur Entstehung von Einzelbeiträgen (Threads) kommen, wie sie ja hier und da schon vorhanden sind. Für diese Firmen kommen dann nur ein oder zwei Beispiele in die Gesamtliste, damit diese vollständig ist, nebst einem Link zum Einzelaufsatz (in meiner Beispiel-Liste habe ich das anhand der Firma Bootz in Stettin dargestellt).

Wahrscheinlich - aber das ist jetzt noch nicht relevant - wird es notwendig sein, die Liste in Buchstaben-Gruppen zu teilen, denn ich nehme an, daß es zwischen 1888 und 1958 tausende Händler gab, und daraus entstünde dann eine Endlos-Liste wie Klopapier. Auch Großstädte wird man ausgliedern müssen. Aber das kommt alles erst später.

So weit ein paar Grundgedanken.

Beste Grüße an alle,
bavariola.

[ Bearbeitet Fr Mär 03 2023, 01:44 ]
Nach oben
ArthurPreil
Mi Mär 01 2023, 09:50
⇒ Mitglied seit ⇐: Fr Apr 08 2022, 18:04
Wohnort: Merseburg
Beiträge: 11
Moin,

so machen wir das. Ich habe angefangen meine Bilder entsprechend deiner Beschriftung anzupassen, mehrere Orte auf dem Aufkleber sind dann auch bei mir mehrere Bilder.
Der ältere bzw besser erhaltene Kleber klingt auch plausibel. Andere Farbe heißt aber somit anderer Aufkleber? Walter Böhlke habe ich in blau und in orange, an sich aber gleiches Design.

Grüße
ArthurPreil
Nach oben
Grammo-Klaus
Mo Apr 17 2023, 20:25
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Jan 27 2014, 11:46
Wohnort: Im sonnigen Westfalenland
Beiträge: 577
An bavariola. Ja, das finde ich schon eine echt gute Idee, mal die ganzen bekannten Schallplatten-Verkaufsstellen, Musikaliengeschäfte usw. zu katalogisieren.
In der Vergangenheit gab es wohl verschiedentliche Verkaufsstellen für Schellackplatten, seien es die bekannten ODEON oder ELECTROLA-Verkaufsstellen, eigene Verkaufsläden, Abteilungen in grossen Kaufhäusern, oder auch kleinere Verkaufsstellen, kleinere Händler, oder Krämer, welche auch Schellackplatten im Angebot hatten.
Ich hatte hier im Thread ja aus meiner Heimatstadt ein Cover gepostet, wo der Händlerstempel eines Uhrmacher- und Schmuckgeschäftes auch Platten anbot.
Vermutlich war das im ländlichen und provinziellen Bereich so Usus, das ein gutsortierter Krämer, ein Uhren-, Schmuck- oder auch Geschenkartikel-Geschäft ebenfalls Schallplatten verkaufte oder bestellen konnte. Die klassischen Kaufhäuser gab es ja nur in grösseren Städten oder Metropolen, aber was war denn für die Musikhörer "auf´m Lande". ? Da holte man sich beim Uhrmacher oder im Geschenkartikel-Geschäft ne Platte. Das war wohl damals so alles möglich.
Nach oben
ArthurPreil
Di Jun 27 2023, 15:27
⇒ Mitglied seit ⇐: Fr Apr 08 2022, 18:04
Wohnort: Merseburg
Beiträge: 11
Moin, gibt es denn schon Fortschritte?
Es ist ja nun schon einige Zeit vergangen, doch es steht noch immer bei der Idee der Katalogisierung.
Gern würde ich die vorhandenen Händleraufkleber der Allgemeinheit zugänglich machen.
Grüße
Nach oben
berauscht
Di Jun 27 2023, 19:56
"Urgestein" Autor

⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jan 06 2010, 21:59
Beiträge: 1947
ArthurPreil schrieb ...

Moin, gibt es denn schon Fortschritte?


Das müsstest Du uns doch eigentlich sagen können!?
Nach oben
bavariola
So Aug 06 2023, 01:24
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Jan 12 2013, 00:38
Beiträge: 162
ArthurPreil schrieb ...

Moin, gibt es denn schon Fortschritte?


Guten Tag allerseits,

ich habe den Eindruck, dass ausser ArthurPreil, berauscht und meiner Wenigkeit niemand ernsthaft an der systematischen Erfassung aller Bezugsquellen mit Beispiel-Belegen interessiert ist, jedenfalls bisher. Das wäre für sich genommen noch kein Hinderungsgrund, aber zumindest bei mir scheitert es definitiv am Zeitbudget und ausserdem bei mir und bei ArthurPreil an den nötigen Layout-Kenntnissen. Gleichzeitig ist die Frage, ob sich jemand findet, der sich des Projektes im bisher diskutierten Sinne annehmen mag, noch nicht so recht geklärt - anderenfalls liefe die Sache vermutlich bereits.

Ich stelle einem solchen Bezugsquellen-Administrator gerne meinen gut sortierten Fundus an Händler-Belegen zur Verfügung, auch ArthurPreill hat sich entsprechend geäussert. Ich lege auch nach wie vor neue Bilddateien an, wenn mir im Alltag Belege begenen, die ich noch nicht digitalisiert habe. Da wartet noch einiges. Wenn sich jemand findet der/die diese Aufgabe wahrnehmen mag, stelle ich ihm/ihr sogleich meinen Fundus auf einem Datenträger zur Verfügung. Aber derzeit sieht es nicht danach aus...

Beste Grüsse an alle!
Bavariola.
Nach oben
ArthurPreil
Fr Aug 18 2023, 09:41
⇒ Mitglied seit ⇐: Fr Apr 08 2022, 18:04
Wohnort: Merseburg
Beiträge: 11
Guten Morgen zusammen,

ich habe auch weiterhin Händlerkleber nach Bavariolas Muster angelegt, mir fehlt hier die Umsetzung im Forum.
Wenn das Layout steht, bin ich da gern bereit meine angelegten Dateien mit einzupflegen, auch habe ich etliche Händleraufkleber dafür übersandt bekommen. Es hapert also wirklich nur an der gewünschten Struktur im Forum.

Beste Grüße
ArthurPreil
Nach oben
Wechsle zur Seite   <<       

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen