Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Informationskreis D. Grammophon
Grammophon Cinema
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
SchellackFreak
Mo Feb 13 2012, 22:36 Druck Ansicht
SchellackFreak

Dabei seit: Mi Sep 16 2009, 22:06
Einträge: 481
Eine Grammophon Kino Schallplatte.





Grammophon Cinema Schallplatten wurden c. zwischen 1927 - 1930 von der Deutschen Grammophon zur Untermalung von Stummfilmen hergestellt. Es handelt sich dabei nicht um Tonfilmplatten! Entweder wurde, aus dem regulären Katalog der DGAG, musikalische Untermalung geliefert, oder es handelt um sog. "Geräuschplatten" wie Tierstimmen, Gewitter, Schlachtenlärm usw. Unter Link - Hier klicken eine grobe Zusammenstellung von bekannten Grammophon Cinema Schallplatten.

Gruß Yannick

[ Bearbeitet Do Jul 30 2015, 17:23 ]
Nach oben
Webseite
Aristodemo
Mo Feb 13 2012, 22:40
Dabei seit: Sa Jan 21 2012, 01:07
Einträge: 425
Da gibt es schöne Sachen von Filmkomponist Giuseppe Becce, neben Stücken die aus den regulären Katalog stammen.
Vorder und Rückseite sind immer identisch. Diese Platten sind auch unter dem POLYDOR Etikett in den Handel gekommen.
Nach oben
Grammo-Klaus
So Feb 02 2014, 22:47
Dabei seit: Mo Jan 27 2014, 11:46
Wohnort: Im sonnigen Westfalenland
Einträge: 293
Hier ein paar Becce-Cinema-Platten aus meiner Sammlung. Eine mit Polydor-Etikett habe ich auch noch, finde sie aber auf die Schnelle nicht.





Nach oben
berauscht
So Dez 13 2015, 15:52
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1469
Die Platten standen aber nicht alleine da. Es wurden von der Grammophon den Kinos komplette Systeme mit Spieltischen und Verstärkeranlagen angeboten. Die Spieltische konnten sowohl die Cinéma-Platten mit 78 / 80 UpM spielen, als auch Tonfilm-Platten mit 33 1/3 UpM.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben