Willkommen auf Grammophon-Platten.de

Forums
Forums > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels O-P
Pallas
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Formiggini, krammofoon, DGAG, Der_Designer
Author Post
SchellackFreak
Sa Feb 25 2012, 14:23 Print View
"Seitengründer"

Joined: Mi Sep 16 2009, 22:06
Posts: 453
Meg Tevelian auf Pallas von September 1941. ->


[



Pallas Nachkriegsplatte ->







Gruß Yannick

[ Edited So Apr 01 2012, 15:09 ]
Back to top
Website
Rundfunkonkel
Fr Mai 25 2012, 21:29
Joined: So Jul 03 2011, 16:48
Wohnort: Umkreis Köln
Posts: 1110


Back to top
krammofoon
Di Jun 05 2012, 17:58
Schellack-Gnadenhof
Joined: Mo Jun 27 2011, 20:47
Posts: 1191
Servus :-)

ein weiterer Lord Helmchen.......





Gruss
Georg
Back to top
snookerbee
So Feb 10 2013, 02:32
"Urgestein"

Joined: Fr Apr 15 2011, 20:12
Posts: 1606

Pallas presst immer noch Schallplatten: Link - Hier klicken
Back to top
Géczy77
Mo Feb 11 2013, 09:08
Joined: So Sep 02 2012, 21:57
Wohnort: Paderborn
Posts: 102
Die aktuelle Firma hat aber nichts mit der Firma vor 1948 zu tun, oder?
War das eine Neugründung vielleicht?
Back to top
Website
snookerbee
Mo Feb 11 2013, 09:27
"Urgestein"

Joined: Fr Apr 15 2011, 20:12
Posts: 1606

Dazu steht leider nichts im Artikel. Nur dieser Satz:

Der Familienbetrieb wurde 1949 von Karl Neumann gegründet und dann von dessen Sohn Rolf weitergeführt.


Es handelt sich jedenfalls um die Pallas GmbH in Diepholz. Diese Angaben stehen auch auf dem oben abgebildeten Weiß-Etikett aus der Nachkriegszeit. Wobei dessen Etikettgestalltung mit dem Kriegsetikett übereinstimmt.

In der Firmengeschichte wird die Zeit vor 1948 aber ausgeklammert.

Link - Hier klicken

[ Edited Fr Feb 23 2018, 09:26 ]
Back to top
berauscht
Mo Feb 11 2013, 09:31
"Urgestein" Autor/Moderator

Joined: Mi Jan 06 2010, 21:59
Posts: 1663
Die erste Firma war ein Firma von Albert Vogt. An der Nachkriegs Firma war er auch beteiligt.
Back to top
Charleston1966
Di Aug 13 2019, 21:34
Joined: Mo Nov 12 2012, 11:19
Wohnort: Im Schwabenländle
Posts: 392
....und hier noch ne Variante.......




LG Karlheinz
Back to top
Odeon89
Di Aug 13 2019, 22:24
Joined: Di Mär 22 2011, 12:19
Posts: 338
Die Kriegspressungen von PALLAS und vermutlich auch ein Teil der späteren TELEVOX-Pressungen entstanden in Ehrenfriedersdorf/ Sachsen.

Hierhin hatten 1943/44 außerdem die Carl Lindström AG (Marken ELECTROLA/ ODEON) sowie die TELEFUNKEN größere Presskontingente vergeben, nachdem es zu Bombenschäden in den Presswerken in Berlin und Hannover gekommen war. Interessante Randbemerkung: Der Altmaterial-Anteil (von den Käufern im Geschäft zurückgegebene Platten, die zerkleinert und erneut der Produktion zugeführt wurden) lag bei diesen Pressungen bei ca. 90%.

Ausführlich nachzulesen bei E. Pigorsch: Schallplatten(kunst) aus dem Erzgebirge. Teil 2: Die Schallplattenpioniere August Kybarth (1878-1945) und Albert Vogt (1884-1954) und die deutsche Schallplattenindustrie. In: Der Schalltrichter (2010).

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder


[ Edited Mi Aug 14 2019, 07:27 ]
Back to top
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein, arbeiten wir an der Beständigkeit unseres Lieblingshobbies.

Über uns

Wir suchen Dich!

Social Media Beauftragter gesucht. Du kennst dich mit Social Media aus? Melde dich bei Interesse gerne bei uns, wenn du Interesse hast.

Antreten

Optimierung

Noch nicht alles rund auf der Webseite? Dann reiche jetzt dein Problem ein und wir versuchen dir zu helfen!

Kontakt